Tollwutantikörperbestimmung für Haustiere

Die Mitnahme von Haustieren auf die Reise beansprucht viel Zeit und Administration. Rechtzeitige Information verhindert manchen Ärger. Nehmen Sie sich Zeit für die Reisevorbereitungen.

Zum Nachweis der Wirksamkeit der Tollwutimpfung ist eine Blutuntersuchung mit Bestimmung des Tollwuttiters erforderlich. Dieser muss mindestens 0,5 IU/ml betragen. Für Reisen in ein nicht gelistetes Drittland gilt: zwischen Impfdatum und Blutabnahmedatum müssen mindestens 30 Tage liegen!

Beachten Sie auch, dass Sie bei der Wiedereinreise in die EU mit einem in der EU beheimateten Haustier eine positive serologische Tollwutuntersuchung (Tollwuttiter ≥ 0,5IU/ml) benötigen. Abgesehen von der Heimreise gilt auch eine Reise durch ein Drittland -  z. B. durch Serbien bei der Autofahrt von Österreich nach Griechenland - als Wiedereinreise in die EU. Bei der Wiedereinreise in die EU muss ein gültiger Heimtierausweis mitgeführt werden, in dem die gültige Tollwutimpfung und zusätzlich auch die serologische Tollwutuntersuchung eingetragen ist. Innerhalb Europas gilt die Tollwuttiterbestimmung, sofern Sie das Impfschema einhalten, ein Tierleben lang. Lassen Sie daher beizeiten die Tollwuttiterbestimmung durchführen – das erspart Ihnen, Ihrer Tierärztin/Ihrem Tierarzt und uns den Stress vor der Reise.

ACHTUNG: Wer ohne Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben reist, muss mit Problemen an der Grenze, im Reiseland oder bei der Wiedereinreise nach Österreich rechnen.

Die Tollwuttiterbestimmung für die Einreise in die EU darf nur in einem EU-anerkannten Labor durchgeführt werden. Unser Labor ist von der EU (2004/233/EG) und sämtlichen Ländern zur Überprüfung der Wirksamkeit der Tollwutimpfung bei Haustieren (Hund, Katze, Frettchen) zugelassen. Es ist nicht möglich, einen Befund, der von einem anderen Labor ausgestellt wurde, umzuschreiben.

Unsere Vorteile:

  • Wir sind ein von der EU anerkanntes akkreditiertes Labor (jährliche Überprüfung durch die EU).
  • Wir sind das Nationale Referenzlabor für Tollwut und für die Überwachung der Wirksamkeit der Tollwutimpfung (fundierte Auskunft durch Kenntnis der EU-Gesetzeslage).
  • Wir sind ein gelistetes anerkanntes Labor für die Einreise nach Japan und China.
  • Jede Probe wird, wenn nicht anders auf der Homepage angekündigt, maximal innerhalb von 1,5 Wochen untersucht (siehe auch Untersuchungszeitraum). Wir führen in Ausnahmefällen auch Expressuntersuchungen durch.

Die Proben werden im Dezember 2022/Jänner 2023 jede Woche angesetzt. Es kommt lediglich aufgrund des Montagsfeiertages (26. Dezember 2022) zu einer Verschiebung des Ansatzes auf Dienstag.

Probenqualität & -formular

Bringen Sie Ihr Haustier nicht zu uns - wir sind ein diagnostisches Institut und sind weder für Blutabnahme noch für Reiseinformationen zuständig. Ihr Tierarzt ist für die Blutabnahme verantwortlich. Er muss auch das ausgefüllte Tollwuttiterformular unterschreiben und bestätigt mit seiner Unterschrift die Richtigkeit der Angaben.

Für Reisen in ein nicht gelistetes Drittland gilt: zwischen Impfdatum und Blutabnahmedatum müssen mindestens 30 Tage liegen! Wir weisen daraufhin, dass zur Untersuchung auf Tollwutantikörper (FAVNT) Serum ohne Zusatz von Antikoagulanzien benötigt wird - Menge: mindestens 500µl "reines" Serum oder ca. 5ml Vollblut. Bitte befüllen Sie von Anfang an das richtige Blutröhrchen. Verwenden Sie kein LI-Heparin- oder EDTA-Röhrchen!

Das Serum kann im Kühlschrank (4°C) für kurze Zeit (eine Woche) bzw. im Gefrierschrank (-20 °C) für einen Monat bis zum Transport gelagert werden. Die Qualität der Probe kann in diesem Zeitraum geringfügig abnehmen. Der Transport sollte immer in gekühltem Zustand (4°C oder tiefer) erfolgen (siehe auch Probenverpackung und -transport).

Füllen Sie bitte das Formular für den Untersuchungsantrag vollständig aus und senden es an das Institut für veterinärmedizinische Untersuchungen Mödling. Bei Proben von mehreren Haustieren füllen Sie bitte für jedes Tier ein eigenes Formular aus und kennzeichnen Sie die Proben so, dass wir jedem Formular die richtige Probe zuordnen können. Für die Richtigkeit der Daten am Formular haftet die/der Tierärzt:in. Die/der Tierärzt:in, die/der dem Tier Blut abgenommen hat, muss das Formular unterschreiben (eine Unterschrift der/des Haustierbesitzer:in ist ungültig!). Die/der Tierärzt:in legt fest, wer die Rechnung bezahlen soll und ob der Prüfbericht dem Haustierbesitzer zugesandt werden darf.

Den Untersuchungsantrag für die Tollwut-Antikörpertiterbestimmung sowie weitere Formulare und Informationen finden Sie hier

Korrekte Daten: Die von Ihnen angegebenen Daten werden auf den Prüfbericht nach erfolgter Testung übertragen. Da es sich beim Prüfbericht um ein Dokument handelt (Bitte sorgfältig aufbewahren!) und Ihr Haustier über diese Daten identifiziert wird, ist es wichtig, dass Sie die Daten korrekt und vor allem leserlich angeben. Eine nachträgliche Korrektur ist nur bedingt möglich.

Geben Sie bitte, wenn möglich, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail Adresse für Rückfragen an. Auf dem Formular können Sie auch Vermerke wie „Selbstabholer“ oder „Dringend“ (nur in wirklich dringenden Fällen!) hinzufügen.

Probenverpackung & -transport

Probenverpackung

Bei Proben aus Drittstaaten handelt es sich um Tierblut, das den Transportregeln unterliegt - die Verpackung der Probe muss als "Exempt Animal Specimen - Serum from a dog/cat" (= Freigestellte veterinärmedizinische Probe) gekennzeichnet sein. Die Probenbehälter müssen die Kennzeichnung "For laboratory use only" tragen. Die Verpackung muss dreischichtig sein.

Informationen zum korrekten Probenversand finden Sie hier - auch Ihr Transporteur bzw. Ihre Transporteurin gibt Ihnen Auskunft!

Achtung: Der Sender bzw. die Senderin ist haftbar bei unsachgemäßer Verpackung für den Transport! Das Blut muss/sollte gekühlt transportiert werden (4°C und kühler).

Probentransport zum Untersuchungslabor

Der Transport der Blut(Serum)probe zum Institut liegt in der Verantwortung des Haustierbesitzers bzw. der Haustierbesitzerin - alle Kosten, die aufgrund des Transportes anfallen, einschließlich der Kosten der Grenzkontrolle (Zoll) oder sonstiger Taxen sind vom Besitzer bzw. von der Besitzerin zu bezahlen. Achten Sie, als Versender bzw. Versenderin der Probe, darauf, dass in den Transportpapieren sowohl bei " Transport costs" als auch bei " Duties and Taxes"  "Sender/Senderin" angekreuzt ist und nicht "Empfänger/Empfängerin" (= "Recipient"). Die Probe wird bei nicht ordnungsgemäßer Bezeichnung an den Sender bzw. die Senderin retourniert und nicht untersucht!

Sichern Sie sich auch beim Transportunternehmen ab, ob das Transportunternehmen die Probe transportieren darf - manche Transportunternehmen nehmen die Proben an, obwohl sie nicht für den Transport autorisiert sind. Die Proben werden dann an der EU Grenze postwendend zurückgeschickt. 

Bei Proben aus Drittländern verlangen Sie von uns den aktuellen Bescheid für den Transport der serologischen Blutproben (rabiestiter@ages.at). Diesen legen Sie (gemeinsam mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Formular) dann in der Verpackung den Proben bei. 

Sie können die Probe auch jederzeit selbst bei uns vorbeibringen sowie den Prüfbericht in dringenden Fällen bei uns abholen (bitte Vermerk "Selbstabholer" auf dem Formular!). Wir nehmen nicht nur werktags sondern auch am Wochenende und feiertags außerhalb der Dienstzeiten die Proben für die Tollwutantikörperbestimmung an - geschultes Personal versorgt die Proben sachgemäß bis zur Aufarbeitung. Die Öffnungszeiten des Instituts für veterinärmedizinische Untersuchungen Mödling finden Sie hier.

Transport der Proben mit dem Flugzeug

Sollten Sie die Serumprobe aus einem Drittstaat mit dem Flugzeug bei einem vor der Reise bedingten Aufenthalt in Österreich mitnehmen, berücksichtigen Sie Folgendes:

Bei Proben aus Drittländern verlangen Sie von uns den aktuellen Bescheid für den Transport der serologischen Blutproben (rabiestiter@ages.at). Diesen legen Sie (gemeinsam mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Formular) dann in der Verpackung den Proben bei und zeigen ihn den kontrollierenden Zollbeamten 

Bitte wählen Sie am Flughafen den roten Ausgang, um eine Zollkontrolle durchführen zu lassen - ansonsten begehen Sie ein Zollvergehen! Die Blut(serum)proben aus Drittstaaten, die für die Tollwutantikörperbestimmung am IVET Mödling bestimmt sind, müssen nicht bei unserem Biorisk officer (BRO) angemeldet werden! (Beachten Sie bitte außerdem die Verpackungsvorschriften für den korrekten Probenversand!)

Untersuchungszeitraum

Wir weisen daraufhin, dass bis Sonntagabend eingelangte Proben am Montag angesetzt werden. Später einlangende Proben werden erst am darauffolgenden Montag bearbeitet. Am darauffolgenden Donnerstag werden die Befunde per Post an die Einsenderin bzw. den Einsender versendet (Änderungen z. B. zu Weihnachten vorbehalten!).

Mit dieser Regelung kann jede Probe (abgesehen von Feiertagen, wie z. B. Weihnachten) innerhalb von 1,5 Tagen untersucht werden. Die Dauer des Testverfahrens beträgt drei Tage. ACHTUNG: der Posttransport der Probe ins Labor kann in Österreich eine Woche dauern! 

Wir bieten auch Expressuntersuchungen an. Expressuntersuchungen werden neben den Routineproben, die jeden Montagmorgen angesetzt werden, als Einzelproben nach Abstimmung mit dem Labor zu einem anderen Zeitpunkt angesetzt – das Resultat kann 3 Tage nach dem Tag des Ansatzes versendet/gemailt werden. Der Expresszuschlag beträgt 100 % Zuschlag zum aktuell gültigen Preis.

Der Prüfbericht wird der Kundin bzw. dem Kunden (der Tierärztin bzw. dem Tierarzt bzw. bei Einverständnis der Tierbesitzerin bzw. dem Tierbesitzer) per Post und bei Angabe einer E-Mail Adresse auch per Mail zugesandt. Beachten Sie aber, das ein gemailter Prüfbericht rechtlich nicht gültig ist; sie brauchen den von uns per Post verschickten Prüfbericht. Dieser ist das Originaldokument.

Muss es schnell gehen? - Sie können die Probe auch jederzeit selbst bei uns vorbeibringen (Öffnungszeiten siehe Institut für veterinärmedizinische Untersuchungen Mödling) sowie den Prüfbericht in dringenden Fällen bei uns abholen (bitte Vermerk "Selbstabholer" auf dem Formular!). Wir nehmen nicht nur werktags, sondern auch am Wochenende und feiertags außerhalb der Dienstzeiten die Proben für die Tollwutantikörperbestimmung an - geschultes Personal lagert die Proben sachgemäß bis zur Aufarbeitung. Sie können den Prüfbericht auch feiertags und nach Betriebsschluss abholen.

Kosten

Für Bürgerinnen und Bürger mit EU-Addresse:

Jede Probe kostet € 78,12. Sie erhalten eine Rechnung mit dem Befund.

Für Bürgerinnen und Bürger mit Adresse außerhalb der EU - der Prüfbericht wird dann auch an eine Adresse in einem Drittstaat verschickt:

Jede Probe kostet € 65,10. Die Kosten müssen für Bürgerinnen und Bürger mit Adresse außerhalb der EU vor der Testung eingezahlt werden. Erst wenn wir einen Scan des Einzahlungsbeleges erhalten, testen wir.

Bankaccount:

AGES GmbH Vet Med Moedling
Bank: BAWAG
Bankcodenumber: 60 000
Accountnumber: 000 9605 1513
IBAN: AT 85 6000 0000 9605 1513
BIC: BAWAATWW

Bewahren Sie den Prüfbericht bitte sorgfältig auf. Wir verrechnen einen Sondertarif für die Neuausstellung!

Achtung: Der Expresszuschlag beträgt 100 % Zuschlag zum aktuell gültigen Preis.

Untersuchungslabor & Kontakt

Anschrift des Untersuchungslabors:

Bitte versenden Sie die Probe ausschließlich mit dem ausgefüllten Formular an folgende Anschrift:

Abteilung Serologie und Virologie
Tollwutantikörperuntersuchung
AGES-Institut für veterinärmedizinische Untersuchungen Mödling
Robert Kochgasse 17
A-2340-Mödling

Sie können die Probe auch jederzeit selbst bei uns vorbeibringen sowie den Prüfbericht in dringenden Fällen bei uns abholen (bitte Vermerk "Selbstabholer" auf dem Formular!). Wir nehmen nicht nur werktags sondern auch am Wochenende und feiertags außerhalb der Dienstzeiten die Proben für die Tollwutantikörperbestimmung an - geschultes Personal versorgt die Proben sachgemäß bis zur Aufarbeitung. Die Öffnungszeiten des Instituts für veterinärmedizinische Untersuchungen Mödling finden Sie hier

Kontakt mit der Untersuchungsstelle:

Auskunft zur Tollwutantikörperuntersuchung bei Heimtieren

Abteilung Serologie und Virologie Tollwutantikörperuntersuchung
AGES-Institut für veterinärmedizinische Untersuchungen Mödling
Robert Kochgasse 17
A- 2340 Mödling

Kontaktformular für Auskunft zur Tollwutantikörperbestimmung

E-Mail: rabiestiter@ages.at
Tel: +435055538112

Bitte keine anderen E-mail Adressen oder Telefonnummern verwenden.

Wichtige Informationen zur Reiseplanung

Wir können Ihnen keine Ratschläge für Reisen in ihr Urlaubsland geben. Informieren Sie sich bitte über die Einreisebestimmungen für Haustiere außereuropäischer Länder bei der Botschaft des jeweiligen Reiselandes. Auch Autofahrerclubs haben auf ihrer Homepage nützliche Informationen. Allgemeine Informationen für die Wiedereinreise in die EU (auch das müssen Sie bedenkenm!) finden sie auf der Homepage des Bundesamtes für Verbraucherschutz. Wir helfen Ihnen mit Informationen, aber Sie sind verantwortlich für den Transport Ihres Hundes und für die korrekte Einhaltung der Vorschriften.

Wichtige Informationen für die Einreise, Reise, Wiedereinreise und Einfuhr:

A) Einreise von Heimtieren - kein Handel:

Maximal 5 Haustiere pro Person dürfen auf Reisen mitgenommen werden.

Kennzeichnung des Heimtieres (Hund, Katze, Frettchen): Voraussetzung für die Einfuhr bzw. Einreise Ihres Heimtieres ist eine korrekte Kennzeichnung des Tieres mittels Mikrochip. Der Mikrochip identifiziert Ihr Heimtier (nicht der Name oder sonstige Daten). Bitte geben Sie die 15-stellige Nummer korrekt an - bei fehlerhafter Angabe muss der Test wiederholt werden.

B) Impfung:

Voraussetzung für eine Einreise ist in allen Fällen eine gültige Impfung mit einem im Herkunftsland zugelassenen und dem WHO/OIE Standard entsprechenden inaktivierten Tollwutimpfstoff bzw. Vektorimpfstoff. Das Tier muss vor der Impfung eindeutig mittels Mikrochip gekennzeichnet sein. Wiederholungsimpfungen müssen innerhalb der Zeitabstände durchgeführt werden, die der Hersteller des jeweiligen Impfstoffes vorschreibt. Das Tollwutzertifikat verliert bei Nichteinhalten der Zeitabstände (und handelt es sich auch nur um einen Tag) seine Gültigkeit und der Test muss wiederholt werden.

Weitere wichtige Informationen des BMSGPK:

Urlaub mit Haustieren

Reisen mit Heimtieren ins Ausland

Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen innerhalb der EU, des EWR und der Schweiz

Einreise und Wiedereinreise mit Heimtieren aus Drittstaaten nach Österreich

Informationen zum illegalen Welpenhandel finden Sie auf der Homepage der Österreichischen Tierärztekammer.

Aktualisiert: 17.11.2022