Ihr Partner für Tiergesundheit

Pseudotuberkulose beim Kleinen Wiederkäuer

  • Vorkommen bei Schaf und Ziege
  • Erreger Corynebacterium pseudotuberculosis
  • Chronischer Verlauf
  • Kontinuierliche Ausbreitung im Bestand
  • Leitsymptom: Lymphknotenschwellung mit Abszessbildung (Abb.1)

Weitere Informationen zu Pseudotuberkulose finden Sie bei den Krankheitserregern sowie im entsprechenden Informationsfolder unter Folder Tiergesundheit

Ansteckung

  • Verbreitung über infizierte Tiere
  • Risikofaktor: Zukauf klinisch unauffälliger Tiere in frühem Infektionsstadium
  • Abszess Eiter enthält Bakterien und ist hoch infektiös
  • Ansteckung über erregerhältige Milch oder Atemluft
  • Erreger ist widerstandsfähig gegenüber Umwelteinflüssen

Klinik

Äußere Form

  • Eintrittspforte: Hautverletzungen
  • Oberflächliche Lymphknoten sind vergrößert (Abb.1)
  • Abszesse brechen 2-6 Monate nach der Infektion auf (Abb.2)
  • Austritt von infektiösem, gelb-grünen Eiter

Innere Form

  • Abszesse in Lymphknoten der inneren Organe, meist Lungen bzw. Leber (Abb.3)
  • Untypische Symptome: Abmagerung, Atembeschwerden, Leistungsabfall

Bekämpfung

  • Diagnosestellung durch Laboruntersuchungen
  • Entfernung der infizierten Tiere aus dem Bestand
  • Kontrollierter Zukauf aus unverdächtigen Beständen
  • Beachtung der allgemeinen Grundsätze der Hygiene
  • Teilnahme an Bekämpfungsprogrammen

Maßnahmen

  • TGD Programm zur Bekämpfung und Überwachung der Pseudotuberkulose
  • Regelmäßige Blutuntersuchungen zum Aufbau unverdächtiger Herden
  • Diagnostik wird an unseren Instituten für Veterinärmedizinische Untersuchungen in Linz und Innsbruck durchgeführt

Diagnostik

Erregernachweis

  • Kultivierung von Abszessmaterialien
  • Untersuchung von verdächtigen Organen (Lymphknoten, Lungen, Leber etc.)
  • Preisauskunft per Mail (preisauskunft_VET@ages.at) oder per Telefon (0043 (0)50555-45111, 71301)

Antikörpernachweis (ELISA)

  • Nachweis von Antikörpern in Blutproben
  • gibt Hinweis auf Infektion mit C. pseudotuberculosis
  • für Bestandsuntersuchungen
  • für Zukaufskontrollen
  • Preisauskunft per Mail (preisauskunft_VET@ages.at) oder per Telefon (0043 (0)50555-45111, 71301) 

Aktualisiert: 02.02.2022

Jump to top
X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.