Unsere Referenzzentralen & Labors

Nationale Referenzzentrale für Shigellose

Unsere Nationale Referenzzentrale für Shigellose ist in unserem Geschäftsfeld Öffentliche Gesundheit angesiedelt.

Shigellen sind gramnegative, unbewegliche, fakultativ anaerobe Stäbchenbakterien. Sie sind die Erreger der Shigellose (Shigellenruhr, Shigellen-Dysenterie). Die einzig relevante Infektionsquelle ist der Mensch. Die Infektion wird über den Stuhl von Erkrankten oder infizierten Trägerinnen und Trägern (Person ohne Krankheitszeichen) weitergegeben. Die Infektionsdosis ist sehr niedrig. Bereits eine minimale Menge (10-200 Keime) genügt, um klinische Symptome auszulösen. Der Grund dafür liegt in einer im Vergleich zu Salmonellen relativ hohen Säuretoleranz.

Die Gattung Shigella zählt zur Familie der Enterobacterales und kann anhand ihrer biochemischen Merkmale und spezifischen O-Antigene in 4 Spezies oder auch Untergruppen (UG) unterteilt:

  • S. dysenteriae (Untergruppe A)
  • S. flexneri (Untergruppe B)
  • S. boydii (Untergruppe C)
  • S. sonnei (Untergruppe D)

Die Stämme innerhalb der UG A-C können in Serovare unterteilt werden. S. sonnei ist serologisch einheitlich und besteht aus einem Serovar.

Leitung

Mag. Dr. Ingeborg Lederer

Aktualisiert: 22.04.2022

Jump to top
X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.