Symbolbild

Coronaviren (CoV) bilden eine große Familie von Viren, die leichte Erkältungen bis hin zu schweren Lungenentzündungen verursachen können. Sie werden zwischen Tieren und Menschen übertragen. Im Jahr 2020 wurde in China ein neuartiges Coronavirus identifiziert, das zuvor noch nie beim Menschen nachgewiesen wurde. AGES-Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung.

Mehr


Service: Coronavirus-Kontaktnachverfolgung

 

13.01.2021, Steiermark, Wien: Die AGES informiert im Auftrag der Steiermärkischen Landesregierung, dass eine auf SARS-CoV-2 positiv getestete Person am 11.01.2021 mit dem Zug zwischen Graz und Wien gereist ist:

Bundesländer: Steiermark, Wien
Ort: Graz, Wien
Zeitraum: 11.01.2021

Mehr

AGES prüft COVID 19-Impfstoff für ganz Europa

Die Europäische Kommission hat am 6. Jänner 2021 dem zweiten COVID-19-Impfstoff die Zulassung erteilt. Die Prüfung und Freigabe aller Impfstoff-Chargen für den gesamten EU/EWR-Raum erfolgt durch die AGES und das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG). Unter einer Charge versteht man eine bestimmte Menge eines Impfstoffs, die in einem Herstelldurchgang abgefüllt wird und die einige 100.000 Impfdosen umfassen kann.

Mehr

Informationen zum Impfen

Die Entwicklung von COVID-19-Impfstoffen verläuft aufgrund der schwerwiegenden Folgen der Pandemie in beschleunigter Form. Dabei fließt umfassendes bereits vorhandenes Wissen über Coronaviren und Impfstoffentwicklung ein. In der EU wird das Zulassungsverfahren für COVID-19-Impfstoffe durch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA koordiniert.

Mehr

AGES Dashboard Covid 19

Unter covid19-dashboard.ages.at werden u. a. die Zahl der laborbestätigten Fälle innerhalb der vergangenen 7 Tage für Österreich, nach Bundesland und Bezirk des Wohnortes dargestellt. Mit 28.12.2020 erhöht sich die kumulative Anzahl der Genesenen um über 53.000 Personen, da durch eine automatisierte Vervollständigung im Epidemiologischen Meldesystem (EMS) SARS-CoV-2 positiv getestete Personen, die weder hospitalisiert bzw. an COVID 19 verstorben sind, 21 Tage nach Labordiagnosedatum als "Genesene Fälle" dargestellt werden.

Mehr

Epidemiologische Abklärung COVID 19

Aufgrund der gegenwärtig hohen Zahl der Infektionsfälle nimmt die Abklärung, d. h. die Zuordnung der Fälle in Cluster, mehr Zeit. Aus epidemiologischer Sicht ist auch eine verzögerte Abklärung notwendig und sinnvoll, da es darum geht, zu verstehen und abzubilden, wie sich eine Krankheit über einen längeren Zeitraum in der Bevölkerung verbreitet.

Mehr

Vogelgrippe

Seit Ende Oktober treten in einigen Ländern Europas wieder Fälle von Vogelgrippe bei Wildvögeln, aber auch im Hausgeflügelbestand auf. Das Risiko eines Seuchenausbruchs in Österreich wird als hoch eingestuft. Mit 7.12. werden daher erste Präventionsmaßnahmen in Risikogebieten umgesetzt. Der derzeit festgestellte Stamm (H5N8) ist für den Menschen nicht gefährlich und wird auch nicht über Lebensmittel übertragen.

Mehr

Grippe

Mit Kalenderwoche (KW) 40 hat die Überwachung der aktuellen Grippesaison durch das Klinische Sentinelsurveillance-System begonnen. Die Daten werden von der Referenzzentrale für Influenza-Epidemiologie der AGES wöchentlich aktualisiert.

Mehr

Afrikanische Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest tritt derzeit in zahlreichen Staaten Europas auf. In Österreich ist diese hochansteckende Tierseuche bisher noch nicht aufgetreten, durch die zahlreiche Fälle im Osten Europas ist die Gefahr einer Einschleppung aber sehr hoch. Die Übertragung erfolgt vor allem durch den Menschen, z. B. über kontaminierte Speiseabfälle, und infizierte Wildschweine. Seit 15. Dezember 2019 gilt daher in ganz Österreich eine Meldepflicht für tot aufgefundene Wildschweine.

Mehr

Meldung aus den Bundesämtern

BAES: Uneingeschränkter Parteienverkehr wieder aufgenommen

Ab 2. Juni 2020 stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BAES wieder persönlich zur Verfügung.

Mehr

BASG: Informationen zu COVID-19

Allgemeine Informationen zu Arzneimitteln, Zulassung und Aufgaben des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen

Mehr

x