Aktuelles zu Fipronil-Eiern

Österreichische Frischeier und Geflügelfleisch im Einzelhandel sind frei von Fipronil. In 53 Proben wurde Fipronil nachgewiesen. Es besteht keine Gesundheitsgefährdung. Informationen zu Fipronil unter Tel: 050 555 555.

Mehr

Usutu-Virus

Das Usutu-Virus wurde in Europa erstmals im Jahr 2001 im Rahmen eines Vogelsterbens in Österreich nachgewiesen. Im Jahr 2017 wurde es in Ost-Österreich erstmals bei sechs Blutspendern nachgewiesen. Eine Infektion des Menschen verläuft meist ohne Krankheitszeichen.

Mehr

Schadstoffe in Palmöl und anderen pflanzlichen Ölen

MCPDs und Glycidyl-Fettsäureester bilden sich während der Herstellung von Pflanzenölen. Sie sind in Palmöl, aber auch in anderen pflanzlichen Ölen und Fetten sowie Lebensmitteln enthalten, die diese Öle/Fette als Zutat beinhalten. Diese Stoffe geben Anlass zu möglichen Gesundheitsbedenken.

Mehr

Tiertransporte in Österreich

Der TRACES Österreich Bericht 2016 bietet eine Analyse der Transporte von Tieren und tierischen Produkten, die im Jahr 2016 nach Österreich und aus Österreich durchgeführt wurden.

Mehr

Afrikanische Schweinepest

Die afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine gefährliche Tierseuche und somit in Österreich anzeigepflichtig. Österreich ist frei von ASP, im Krisenfall wird die Diagnose am nationalen Referenzlabor der AGES erstellt.

Mehr

Meldung aus den Bundesämtern

Wenn Sie Nebenwirkungen bzw. unerwünschte Arzneimittelwirkungen vermuten, wenden Sie sich zur weiteren Diagnose bzw. Therapie an Ihre/n Ärztin/Arzt. Sie haben auch die Möglichkeit, vermutete Nebenwirkungen von Arzneimitteln direkt dem Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen online oder mittels ausgefüllter und ausgedruckter Meldekarte mitzuteilen.

Mehr

In mehreren EU- Ländern werden auf vermeintlich vertrauenswürdigen, aber letztlich gefälschten Internet-Seiten illegale und ungeprüfte Arzneimittel unter dem Namen ZDOROV Propolis Cream zum Verkauf angeboten. Dabei bedienen sich die Täter unter anderem einer, der Homepage des österreichischen als auch des deutschen Gesundheitsministeriums, nachempfundenen gefälschten Internetseite. Dies soll VerbraucherInnen in zusätzlicher Sicherheit wiegen.

 

 

Mehr

x