Symbolbild

Coronaviren (CoV) bilden eine große Familie von Viren, die leichte Erkältungen bis hin zu schweren Lungenentzündungen verursachen können. Sie werden zwischen Tieren und Menschen übertragen. Im Jahr 2020 wurde in China ein neuartiges Coronavirus identifiziert, das zuvor noch nie beim Menschen nachgewiesen wurde. AGES-Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung.

Mehr


AGES & Vetmeduni: Ein Jahr Lehr- und Forschungskooperation für Tiergesundheit in Tirol

Seit Sommer 2020 gibt es eine enge Kooperation zwischen der Vetmeduni und der AGES hinsichtlich Lehre, Ausbildung und Forschung mit dem Schwerpunkt Infektionskrankheiten bei Rindern und kleinen Wiederkäuern im Alpenraum. Die Vetmeduni-Außenstelle am AGES Standort Innsbruck wurde gegründet, um einen Knotenpunkt zwischen praktizierenden Tierärztinnen und Tierärzten im Westen Österreichs mit der AGES sowie den Tiergesundheitsbehörden zu schaffen.

Mehr

AGES Dashboard Covid 19

Unter covid19-dashboard.ages.at werden u. a. die Zahl der laborbestätigten Fälle innerhalb der vergangenen 7 Tage für Österreich, nach Bundesland und Bezirk des Wohnortes dargestellt. Seit 28.12.2020 werden durch eine automatisierte Vervollständigung im Epidemiologischen Meldesystem (EMS) SARS-CoV-2 positiv getestete Personen, die weder hospitalisiert bzw. an COVID 19 verstorben sind, 21 Tage nach Labordiagnosedatum als "Genesene Fälle" dargestellt.

Mehr

Epidemiologische Abklärung COVID 19

Derzeit nehmen die Cluster-Analysen mindestens zwei Wochen nach Beendigung der untersuchten Kalenderwoche in Anspruch. Aus epidemiologischer Sicht ist auch eine verzögerte Abklärung notwendig und sinnvoll, da es darum geht, zu verstehen und abzubilden, wie sich eine Krankheit über einen längeren Zeitraum in der Bevölkerung verbreitet.

Mehr

Afrikanische Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest tritt derzeit in zahlreichen Staaten Europas auf. In Österreich ist diese hochansteckende Tierseuche bisher noch nicht aufgetreten, durch die zahlreiche Fälle im Osten Europas ist die Gefahr einer Einschleppung aber sehr hoch. Die Übertragung erfolgt vor allem durch den Menschen, z. B. über kontaminierte Speiseabfälle, und infizierte Wildschweine. Seit 15. Dezember 2019 gilt daher in ganz Österreich eine Meldepflicht für tot aufgefundene Wildschweine.

Mehr

Meldung aus den Bundesämtern

BAES: Sorteneintragung 2020

Durch das Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES) wurden nach Befassung der Sortenzulassungskommission 80 Sorten landwirtschaftlicher Arten und 22 Gemüsesorten gemäß Saatgutgesetz 1997 idgF. in die Österreichische Sortenliste eingetragen.

Mehr

BASG: Informationen zu COVID-19

Allgemeine Informationen zu Arzneimitteln, Zulassung und Aufgaben des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen

Mehr

x