Symbolbild

Der 1. Welt-Lebensmittelsicherheitstag am 7. Juni steht unter dem Motto „Lebensmittelsicherheit geht jeden an“. Mit der Informationskampagne "So bleibt dein Lebensmittel sicher" will die AGES Bewusstsein bei Konsumentinnen und Konsumenten schaffen, dass auch sie selbst Verantwortung für die Sicherheit ihrer Lebensmittel tragen.

Mehr


Pflanzenschutzmittel-Rückstände in Lebensmitteln

Laut „Risikobarometer Umwelt & Gesundheit“ gehören Pflanzenschutzmittel zu jenen Risiken, die die Österreicherinnen und Österreicher in Bezug auf Lebensmittel am meisten beunruhigen. Analysen belegen hingegen: mehr als die Hälfte der untersuchten Lebensmittel sind frei von Rückständen – Höchstwert-Überschreitungen gab es in weniger als drei Prozent.

Mehr

Den Keimen auf der Spur

Jedes Jahr erkranken tausende Menschen in Österreich an Krankheitserregern, die durch Lebensmittel übertragen werden. Die AGES hat mit dem Zentrum für lebensmittelbedingte Infektionen Graz die Voraussetzungen für die effiziente Untersuchung von lebensmittelbedingten Krankheiten geschaffen: Das Zentrum vereint ExpertInnen für Lebensmitteluntersuchung, Veterinärmedizin, Humanmedizin und Risikobewertung.

Mehr

Kauartikel für Hunde können Salmonellen enthalten

Kauartikel für Hunde werden gerne als Belohnung oder Beschäftigung verwendet. Beim Umgang mit Kauartikeln ist jedoch Vorsicht geboten. Manche Produkte fallen immer wieder durch den Nachweis von Salmonellen auf - ein Risiko für Mensch und Tier.

Mehr

Lebensmittelsicherheitsbericht 2018

Im Jahr 2018 wurden von der AGES und den Lebensmitteluntersuchungsanstalten der Länder (Kärnten, Vorarlberg) mehr als 25.743 Proben untersucht und begutachtet. Bei 83,1 % der Proben gab es keinen Grund zur Beanstandung. Die häufigsten Beanstandungsgründe waren Kennzeichnungsmängel und irreführende Angaben.

Mehr

Zecken

Zecken spielen wie auch Gelsen eine Rolle bei der Übertragung einer Reihe von Krankheiten. Im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz hat die AGES in Kooperation mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien eine Übersicht zu Zecken und von ihnen übertragbaren Krankheiten erstellt.

Mehr

Afrikanische Schweinepest

Am 25.07.2019 haben die slowakischen Behörden den ersten Fall von Afrikanischer Schweinepest bei Hausschweinen im Osten des Landes an der Grenze zu Ungarn gemeldet. Mit 14. August 2019 bestätigte Serbien erstmalig mehrere Ausbrüche in Kleinhaltungen in der Nähe Belgrads. Die afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine gefährliche Tierseuche und somit in Österreich anzeigepflichtig. Österreich ist frei von ASP, im Krisenfall wird die Diagnose am nationalen Referenzlabor der AGES erstellt.

Mehr

Meldung aus den Bundesämtern

Ranitidin-haltige Arzneimittel sind weitverbreitete Medikamente zur Reduktion der Magensäureproduktion bei Refluxkrankheiten und Ulcustherapien. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA evaluiert derzeit Daten zur Beurteilung des Risikos von Patientinnen und Patienten, die mit Ranitidin-haltigen Arzneimitteln behandelt werden und durch die Einnahme in Kontakt mit NDMA gekommen sind. Das BASG erhielt auf nationaler Ebene ebenfalls Meldungen zu NDMA-Verunreinigungen bei Ranitidin-haltigen Arzneimitteln. Die Arzneispezialitäten, die bis dato mit solch einer Verunreinigung bekannt geworden sind, werden vorsorglich bis auf Apothekenebene zurückgerufen.

Mehr

BAES: Pflanzengesundheit - Erweiterung der phytosanitär kontrollpflichtigen Waren ab 1. September 2019

Durch Änderungen in den Anhängen der Richtlinie 2000/29/EG kommt es zu einer Erweiterung von phytosanitär kontrollpflichtigen Waren bei der Einfuhr.

Mehr

x