Risiken Pollenimporte

Services
Zuletzt geändert: 15.01.2019

Pollenimporte zu Bestäubungszwecken - ein mögliches Risiko zur Einschleppung von Bienenkrankheiten

Pollenimporte zu Bestäubungszwecken können ein Risiko zur Einschleppung bienengefährlicher Krankheitserreger und Parasiten darstellen.

Die Pollenherkunft, die Art und der Zeitpunkt der Pollengewinnung und seiner Aufbereitung sowie die Kenntnis der Sorte (GVO, nicht GVO-Sorten) sind unverzichtbare Daten zur Abschätzung möglicher Risiken im Falle des Importes. Für künftige Pollenimporte zu Bestäubungszwecken sollte daher vor einer Ausbringung in jedem Fall eine Untersuchung auf bienenpathogene Erreger und Parasiten obligatorisch vorgesehen sein, da deren Einschleppung sowohl den Bestand von Honig- als auch von Wildbienenarten massiv gefährden kann.

Nähere Informationen siehe Veröffentlichung in Bienenaktuell (04/2014):

    Artikel_Pollenimporte_Dr.Moosbeckhofer_Bienenaktuell_04_2014 (198 K)
    Mögliche Risiken bei Pollenimporten zu Bestäubungszwecken
    Datei Download  | PDF öffnen


x