12. Runder Tisch "Koexistenz - Vorsorgemaßnahmen gegen Abdrift"

Als Abdrift bezeichnet man die unerwünschte Verfrachtung von ausgebrachten Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffen auf Nichtzielflächen während der Anwendung durch Spritzen oder Sprühen. Bei einem Runden Tisch am 9. Juli 2018 zum Thema "Koexistenz" wurden Vorsorgemaßnahmen im Pflanzenschutz diskutiert, um Abdrift und Wirkstoff-Kontaminationen so weit wie möglich zu reduzieren und die Koexistenz von biologisch und konventionell wirtschaftenden Betrieben zu gewährleisten.

Protokoll, Vorträge & Abstracts der Veranstaltung

    Runder Tisch Koexistenz: Protokoll & Abstracts (112 K)
    "Koexistenz - Abdrift von Pflanzenschutzmitteln"
    Datei Download

    Runder Tisch Koexistenz: Vortrag Jöchlinger (1,23 M)
    "Betrachtung aus der Perspektive des Kontrollsystems der biologischen Produktion in Österreich", Elisabeth Jöchlinger, AGES Geschäftsstelle EU-QuaDG
    Datei Download

    Runder Tisch Koexistenz: Vortrag Muster (1,61 M)
    "Kleinstrukturierte bäuerliche Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Pflanzenschutz und Abdriftvermeidung", Herbert Muster, LK Steiermark
    Datei Download

    Runder Tisch Koexistenz: Vortrag Größ (294 K)
    "Koexistenz und Abdriftproblematik aus Sicht der Bio-Landwirtschaft", Christa Größ, Bio Austria
    Datei Download

    Runder Tisch Koexistenz: Vortrag Matzenberger (401 K)
    "Ansprüche an Bio-Lebensmittel versus Produktionsrealität", Hans Matzenberger, Austria Bio Garantie
    Datei Download

x