CMR-Stoffe

Zuletzt geändert: 31.03.2020

CMR-Stoffe (Art. 15) sind Stoffe, die: carcinogen (krebserzeugend), mutagen (erbgutverändernd) oder reproduktionstoxisch (fortpflanzungsgefährdend) sind bzw. unter Verdacht stehen, so zu wirken. Stoffe, die gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 als CMR-Stoffe eingestuft sind, sind grundsätzlich verboten. Sie werden entsprechend ihrer Toxizität in Gefahrenkategorien eingeteilt:

Kategorie 1A oder 1B

Ein Stoff der Kategorie 1A oder 1B darf in kosmetischen Mitteln in Ausnahmefällen verwendet werden, wenn alle der folgenden Kriterien erfüllt sind:

  • die Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit der Verordnung (EG) Nr. 178/2002
  • es keine geeigneten Ersatzstoffe gibt
  • es um eine bestimmte Verwendung mit bekannter Exposition geht
  • er vom SCCS als sicher bewertet wurde

Kategorie 2

Ein Stoff der Kategorie 2 kann in kosmetischen Mitteln verwendet werden, wenn er vom Scientific Committee on Consumer Safety (SCCS) als sicher befunden wurde.

Zur besseren Übersichtlichkeit hat die Kommission seit 2019 beschlossen, Stoffe, die gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (Teil 3 des Anhangs VI) als CMR-Stoffe eingestuft wurden und die die Ausnahmebedingungen der KosmetikVO (Artikel 15) nicht erfüllen, in den Anhang II (Verbotsliste) aufzunehmen und wenn nötig, aus den anderen Anhängen zu streichen. Dies erfolgt regelmäßig mit den sogenannten "Omnibus-Acts":

Berichtigung der Verordnung (EU) 2019/1966 der Kommission vom 27. November 2019 zur Änderung und Berichtigung der Anhänge II, III und V der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates über kosmetische Mittel (Omnibus)
VERORDNUNG (EU) 2019/1966 DER KOMMISSION vom 27. November 2019 zur Änderung und Berichtigung der Anhänge II, III und V der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates über kosmetische Mittel (Omnibus)
VERORDNUNG (EU) 2019/831 DER KOMMISSION vom 22. Mai 2019 zur Änderung der Anhänge II, III und V der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates über kosmetische Mittel (Omnibus)

zu finden unter: https://ec.europa.eu/growth/sectors/cosmetics/legislation_en

Weitere Informationen zu CMR-Substanzen finden Sie auf der Seite der Europäischen Kommission zu Kosmetika.

x