Nationale Referenzzentrale für Polio

Downloads
Zuletzt geändert: 08.04.2019

Die von der Globalen Polio Eradikations Initiative (GPEI) vorgegebenen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Poliofreiheit sind:

  • Erhaltung und Dokumentation hoher Grundimmunisierungsraten der Bevölkerung
  • Landesweite Surveillancesysteme (Meldepflicht von schlaffen Lähmungen sowie Enterovirus-Überwachung)
  • Qualitätskontrollen von Enterovirus-diagnostizierenden Laboratorien
  • Gewährleistung einer sicheren Lagerung von Polioviren in speziell von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) zertifizierten Einrichtungen

Zum Nachweis von Polioviren eignen sich am besten Stuhlproben, Liquor (bei ZNS-Manifestation), ferner Rachenabstriche, Rachenspülwasser, Serum (für AK-Nachweis).
Der direkte Erregernachweis erfolgt mittels Virusanzucht in Zellkultur, mit anschließender Typisierung (Sequenzierung).

Die von der Globalen Polio Eradikations Initiative (GPEI) vorgegebenen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Poliofreiheit sind:

  • Erhaltung und Dokumentation hoher Grundimmunisierungsraten der Bevölkerung
  • Landesweite Surveillancesysteme (Meldepflicht von schlaffen Lähmungen sowie Enterovirus-Überwachung)
  • Qualitätskontrollen von Enterovirus-diagnostizierenden Laboratorien
  • Gewährleistung einer sicheren Lagerung von Polioviren in speziell von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) zertifizierten Einrichtungen

Zum Nachweis von Polioviren eignen sich am besten Stuhlproben, Liquor (bei ZNS-Manifestation), ferner Rachenabstriche, Rachenspülwasser, Serum (für AK-Nachweis).
Der direkte Erregernachweis erfolgt mittels Virusanzucht in Zellkultur, mit anschließender Typisierung (Sequenzierung).

Kontakt

Mag. Birgit Prochazka
Telefon: +43 50 555-37242
Währingerstraße 25a
1096 Wien



Mag. Birgit Prochazka
Telefon: +43 50 555-37242
Währingerstraße 25a
1096 Wien




x