Österreichischer Cadmiumbericht 2013 -2015

Um die allgemeine Belastung mit dem unerwünschten Kontaminanten Cadmium in Lebensmitteln niedrig zu halten, gelten Höchstgehalte für verschiedene Lebensmittelgruppen. Diese werden von der AGES regelmäßig kontrolliert. Der vorliegende Bericht fasst die Untersuchungsergebnisse der Jahre 2013-2015 zusammen und bietet Einblicke, welche Lebensmittelgruppen besonders belastet sind.

Mehr

Die Risikowahrnehmung österreichischer JournalistInnen im Themencluster Lebensmittelsicherheit

Die vorliegende Arbeit gibt die Wahrnehmung von Lebensmittelrisiken durch JournalistInnen wieder und soll damit das Verständnis der Vermittlung von Informationen über Risiken fördern. Es wurden 82 JournalistInnen zu ihrer Bewertung von verschiedenen Gefahrengruppen und zu ihrer Einschätzung der öffentlichen Risikowahrnehmung befragt. Die Antworten wurden deskriptiv analysiert und in Hinblick auf sozialstatistische Merkmale ausgewertet.

Mehr

Nitrat in Spinat und Salat

Nitrat selbst ist nicht sehr toxisch, kann aber im Körper zu krebserregenden N-Nitrosoverbindungen umgewandelt werden. Da es vorwiegend über grünes Blattgemüse aufgenommen wird, werden die Nitratgehalte in Salat und Spinat laufend kontrolliert. Die Ergebnisse von 2006–2014 wurden in dieser Arbeit zusammengefasst.

Mehr

Acrylamid in Lebensmitteln

Acrylamid steht im Verdacht, krebserregend zu sein und das Erbgut zu verändern. Es kommt in erhitzten kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Kartoffelchips und Kaffee vor. Deshalb wird der Acrylamidgehalt in Österreich seit vielen Jahren amtlich überwacht. Hier finden sie eine Übersicht über die Ergebnisse von 2007–2015.

Mehr

Untersuchung von tiefgekühlten Kebabspießen aus Putenfleisch auf Salmonellen

Im Herbst 2015 wurden aufgrund eines bundesländerübergreifenden S. Stanley Krankheitsausbruchs 15 Puten-Kebabspieße auf Salmonella untersucht (SPA-A-047). 4 Proben waren positiv, also 26,7% (95%-KI [11%–52%]). Die nachgewiesenen Salmonellen (S. Derby, S. Saintpaul & S. Infantis) sind pathogen. Eine AGES-Task Force identifiziert Salmonella Serovare ≠ SE, ST (z. B. Stanley, Infantis), als ein Thema, welches erhöhter Aufmerksamkeit und Aufklärung Bedarf.

Mehr