Badegewässermonitoring

Downloads Services Verwandte Inhalte
Zuletzt geändert: 14.11.2017

Badegewässer-Datenbank

Badegewässerdatenbank

Bitte wählen Sie ein Bundesland!
Hier finden Sie die KML-Datei mit allen Badegewässern für die Darstellung in Google Earth.

Wasserqualität

Baum, der sich im Wasser eines Sees spiegelt

Für die Einteilung der Qualität eines Badegewässers werden unter anderem folgende Parameter herangezogen:

Indikatorkeime

die auf eine eventuelle Verschmutzung mit Fäkalien hinweisen:

Escherichia coli

Der Richtwert von 100 KBE/100 ml sollte nicht überschritten werden. Wird ein Grenzwert von 1000 KBE/100 ml überschritten, muss ehebaldigst eine Nachkontrolle durchgeführt werden. Wird auch dabei der Grenzwert überschritten, muss die Bezirksverwaltungsbehörde informiert werden.

Intestinale Enterokokken

Der Richtwert von 100 KBE/100 ml sollte nicht überschritten werden. Wird ein Grenzwert von 400 KBE/100 ml überschritten, muss ehebaldigst eine Nachkontrolle durchgeführt werden. Wird auch dabei der Grenzwert überschritten, muss die Bezirksverwaltungsbehörde informiert werden.

Sichttiefe

Als Faustregel gilt, dass man seine Füße sehen können soll, wenn man bis zu den Knien im Wasser steht.


Badegewässer App

Die Badegewässer-App der AGES liefert mit offiziellem Beginn der Badesaison am 15. Juni Infos und aktuelle Messwerte zu Wasserqualität, Sichttiefe & Temperatur von allen österreichischen Badestellen. (App download - siehe Services unten)

caption
Logo BMGF

Die Badegewässer-Datenbank wird in Zusammenarbeit und Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen erstellt.

EU-Badegewässerbericht 2016

Die Europäische Umweltagentur (EUA) und die Europäische Kommission haben den Bericht über die Qualität der Badegewässer in Europa im Jahr 2016 veröffentlicht. Mehr als 85 Prozent der in ganz Europa im Jahr 2016 überprüften Badegebiete erhielten die Beurteilung „ausgezeichnet“, d. h diese Badegewässer sind weitgehend frei von Schadstoffen, die die menschliche Gesundheit und die Umwelt belasten könnten. Mehr als 96 Prozent der Badegebiete erfüllen die Mindestqualitätsanforderungen gemäß den Vorschriften der Europäischen Union.

Im Bericht der Europäischen Kommission werden über 95 % der 264 österreichischen Badestellen mit „ausgezeichnet“ bewertet, 4 % mit „gut". Nur zwei Badestellen (0,8 %) weisen lediglich „ausreichende" Qualität auf.

Bericht: Qualität der europäischen Badegewässer 2016

Interaktive Badegewässerkarte Europa


x