Weltwassertag 2018

Die AGES untersucht österreichweit Wasser aus Gemeinde-Wasserversorgungsanlagen und Stadtwerken über Wassergenossenschaften bis hin zu privaten Brunnenbesitzern und Lebensmittelbetrieben. In den Jahren 2014 bis 2017 wurden über 48.000 Trinkwasserproben auf chemische, physikalische und mikrobiologische Parameter untersucht.

Mehr

Informationen zu Hitze

Im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz hat die AGES wieder das Hitze-Telefon unter 050 555 555 eingerichtet. Es steht Anruferinnen und Anrufern aus ganz Österreich kostenlos zur Verfügung. Die AGES führt auch ein Hitze-Mortalitätsmonitoring durch, mit dem sich modellieren lässt, wie viele Menschen als Folge von Hitzewellen verstorben sind.

Mehr

Bienen

Die Bienen und ihr Schutz sind weltweit Thema. Ihre Gesundheit, ihr Lebensraum, die Imkerei sowie der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln rücken in den Blickmittelpunkt.

Mehr

Boden

Der Boden stellt sowohl als Produktionsgrundlage für Nahrungs- und Futtermittel als auch in seiner Funktion als Speicher und Puffermedium für die Umwelt eine unverzichtbare und unersetzbare Ressource dar.

Mehr

Pollen

Honig trägt sein botanisches und geografisches Ursprungszeugnis in Form der darin enthaltenen Pollenkörner mit sich. In der PONET Pollen-Datenbank werden die verschiedenen Pollen erfasst.

Mehr

AGES Biodiversitätsprojekte

Vielfalt erhalten - die AGES setzt Zeichen: Im Rahmen eines Biodiversitätsprojektes wird das Betriebsgelände um das AGES-Headquarter zur Biodiversitätsfläche rückrestauriert. Die nachhaltige Bewirtschaftung erfolgt ohne Düngung, ohne Pflanzenschutz und ohne Bewässerung. Die monatliche Veränderung hin zur ökologischen Lebenswelt von Pflanzen, Mikroorganismen, Pilzen und Tieren dokumentiert das AGES-Blühtagebuch.

Mehr
x