Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement der AGES ist Grundlage aller Tätigkeiten und Führungsaufgaben, um die ständige Verbesserung und Optimierung unserer Prozesse zu gewährleisten. Geschäftsfelder bzw. Institute der AGES sind nach unterschiedlichen Normen zertifiziert bzw. als Konformitätsbewertungsstellen akkreditiert.

Alle Konformitätsbewertungsstellen der AGES sind in die Unternehmensorganisation eingebettet, um das übergeordnete Ziel eines flächendeckend AGES-weit einheitlichen Qualitätsmanagementsystems sicherzustellen. Mit der Akkreditierung durch die Akkreditierungsstelle (Akkreditierung Austria) im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) wird den Konformitätsbewertungsstellen bestätigt, den jeweils geforderten technischen, fachlichen und qualitätssichernden Anforderungen zu entsprechen. Dadurch ist für die Wirtschaft und die Konsumenten sichergestellt, dass die vorgenommenen Prüfungen, Inspektionen und Zertifizierungen vertrauenswürdig und kompetent durchgeführt werden.

Die Akkreditierungsumfänge der Konformitätsbewertungsstellen sind unter  www.bmdw.gv.at/TechnikUndVermessung/Akkreditierung veröffentlicht.

Darüber hinaus werden aber auch Leistungen außerhalb des Akkreditierungsumfangs angeboten.

AGES-Qualitätspolitik

Die Qualitätspolitik fasst die Grundsätze zusammen, die alle MitarbeiterInnen der AGES bei ihrer Arbeit leiten. Dabei ist es das Ziel, das Qualitätsniveau ständig zu verbessern.

Die AGES steht für den Schutz der Gesundheit von Mensch, Tier, Pflanze und Boden sowie die Sicherung der Ernährung.

Als einer der führenden experten- und wissensbasierten Dienstleister Europas für die Sicherheit von Lebens- und Arzneimitteln sowie Tiergesundheit, Öffentliche Gesundheit, Strahlenschutz und Ernährungssicherung arbeiten unsere MitarbeiterInnen aktiv daran, vorhandene Risiken zu minimieren und sind sich dieser Verantwortung ständig bewusst.

Kompetente und motivierte MitarbeiterInnen sind der Grundstein für die Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens und dafür, dass sich VerbraucherInnen auf die Qualität ihrer Lebensmittel, Medikamente etc. verlassen können. Unsere Expertise bildet die Grundlage unserer Dienstleistungen, diese richten wir am Stand der Wissenschaft, geltenden rechtlichen, wissenschaftlichen und technischen Vorgaben sowie den jeweiligen KundInnenbedürfnissen aus. Wir bieten Gesamtlösungen für die Probleme unserer KundInnen und haben hierzu insbesondere Paketdienstleistungen bereichsübergreifend entwickelt. Wir sind als kundenorientierter Gesamtdienstleister bei sämtlichen unserer amtlichen und privatwirtschaftlichen Kunden geschätzt.

Wir entwickeln unsere Leistungen und Methoden ständig weiter und steigern unsere Innovationsfähigkeit und stellen sicher, dass wir unsere Wirkungen und Leistungen möglichst wirtschaftlich erbringen. Unser Erfolgsrezept ist die Vielfalt und das Zusammenspiel wissenschaftlicher Kompetenz und täglicher Erfahrung in verschiedensten Fachbereichen unter einem Dach. Unsere MitarbeiterInnen stehen in ständigem Wissens- und Erfahrungsaustausch miteinander. Unsere Struktur (Aufbauorganisation) ermöglicht und fördert die bereichsübergreifende Zusammenarbeit und den bereichsübergreifenden Ressourcenaustausch innerhalb der Organisation, im Sinne unserer Wirkungen und Leistungen für unsere KundInnen.

Unsere Struktur gewährleistet auch die Erbringung amtlicher und privatwirtschaftlicher Dienstleistungen im Rahmen unserer Compliance-Richtlinien und sorgt, falls die Unabhängigkeit in Frage stehen sollte, für geeignete organisatorische und erforderlichenfalls personelle Trennungen. Die Objektivität der AGES-Aktivitäten wird durch die Verpflichtung der MitarbeiterInnen zur Unparteilichkeit und Integrität sichergestellt. Alle MitarbeiterInnen sind mit der relevanten Qualitätsdokumentation vertraut, diese Tätigkeiten werden stets nach den festgelegten Verfahren und den Anforderungen der KundInnen durchgeführt.

Die AGES betreibt ein prozessorientiertes Qualitätsmanagement-System entsprechend den Normen ISO 9001 und im akkreditierten Bereich auch, soweit zutreffend, EN ISO/IEC 17025, EN ISO/IEC 17020 und EN ISO/IEC 17065. Für viele Leistungserstellungsprozesse werden weitere genormte Anforderungen berücksichtigt, z.B. Quality Assurance Guidelines des OMCL-networks, Quality Systems Framework for GMP Inspectorates, ISTA Accreditation Standard, GVP Module I Pharmacovigilance systems and their quality systems und Commission Implementing Regulation (EU) No 520/2012 für das Pharmakovigilanzsystem. Die AGES verpflichtet sich zur Einhaltung der zutreffenden Normanforderungen, der gesetzlichen Anforderungen, der KundInnenanforderungen und zu guter fachlicher Praxis.

Unsere Prozesse (Ablauforganisation) unterstützen eine einheitliche Gesamtausrichtung der Organisation und ermöglichen gleichzeitig geschäftsfeldspezifische Unterschiede. Unsere Prozesse werden fortlaufend verbessert. Diese kontinuierliche Verbesserung wird auf Grundlage von Kennzahlen sichergestellt. Wir leben ein klares Führungs-, Kompetenz- und Verantwortungssystem zur Erfüllung der definierten Qualitäts-Ziele im Unternehmen. Die AGES verpflichtet sich zur ständigen Verbesserung der Wirksamkeit des Managementsystems und hält dieses auf dem neuesten Stand, zum Zweck der zielorientierten Planung und Steuerung unserer Wirkungen, Leistungen, Prozesse und Ressourcen auf strategischer und operativer Ebene.

EN ISO 9001:2015

Die Supportbereiche (ABS), Stabsstellen (SST) und Fachbereiche (FAB) betreiben ein QM-System, das an der Norm EN ISO 9001:2015 orientiert ist. Der Fachbereich Risikokommunikation (COM) und die Abteilung AGES-Qualitätsmanagement (PQO) der Stabsstelle Integriertes Management-System (IMS) sowie die Abteilung AGES-Akademie (AKAD) des Fachbereiches Wissenstransfer, angewandte Forschung, AGES Akademie (WIF) sind gemeinsam mit dem Geschäftsfeld Medizinmarktaufsicht durch eine akkreditierte Stelle für die Norm EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Konformitätsbewertungsstellen

Die Konformitätsbewertungsstellen der AGES sind durch die Akkreditierung Austria als Prüfstellen, Inspektionsstellen bzw. als Zertifizierungsstelle akkreditiert. Als Grundlage für das Managementsystem der Prüfstellen gelten die Anforderungen der ÖVE/ÖNORM EN ISO/IEC 17025:2007 Die Inspektionsstellen der AGES erbringen ihre Leistungen gemäß ÖVE/ÖNORM EN ISO/IEC 17020:2012 als unparteiische Dritte, d.h. als unabhängige Inspektionsstellen vom Typ A. Für die Zertifizierungsstelle gelten die Anforderungen der ÖVE/ÖNORM EN ISO/IEC 17065:2013.

Weitere QM-Anforderungen

Die AGES-Akademie (AKAD) ist nach Ö-Cert für Qualitätsanbieter von Erwachsenenbildung zertifiziert.

Das Institut für Saat- und Pflanzgut, Pflanzenschutzdienst und Bienen ist durch die International Seed Testing Association (ISTA) akkreditiert und ein von der CPVO (Community Plant Variety Office) anerkanntes Prüfamt (Examination Office/EO).

Das Institut für Tierernährung und Futtermittel ist ein durch die Qualität und Sicherheit GmbH (QS) anerkanntes Labor für die Untersuchung von Futtermitteln im Rahmen des Q&S Futtermittelmonitoring-Programmes.

Im Geschäftsfeld Medizinmarktaufsicht sind zusätzlich QM-Vorgaben entsprechend Good Vigilance Practice (GVP), Quality Assurance Guidelines des OMCL-Network, QS Requirements for GMP Inspectorates und HMA Best Practice Guides umzusetzen.

x