Gesundheit für Mensch, Tier und Pflanze

ORF-Kritik an AGES-Analytik haltlos

Die am 24. Februar 2015 in den ORF-Sendungen „konkret“ und „ZIB 1“ im Zusammenhang mit HCB-Untersuchungen im Kärntner Görtschitztal getätigte Kritik an der Laboranalytik der AGES entbehrt jeglicher Grundlage. Das Analyseergebnis ist korrekt.

Mehr

Rückruf: Pikante Knödel, Sorte: Semmelknödel

Rückrufgrund: Salmonellen
Hersteller: Landena KG
In Verkehr gebracht von: Hofer KG
Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.10.2015

Mehr

Rückruf: Rapunzel Maisgrieß Polenta und Minutenpolenta

Rückrufgrund: Tropanalkaloide
Hersteller: Rapunzel Naturkost GmbH
In Verkehr gebracht von: Dennree GmbH
Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.04.2016

Mehr

Richtig düngen für bessere Erträge

Um eine nachhaltige Bodenfruchtbarkeit zu erhalten, ist eine Bodenuntersuchung und deren Interpretation ebenso wichtig wie die Düngung selbst.

Mehr

Pflanze des Monats Februar 2015: Gemüse-Kohl

Vielfältiger könnte eine Art in ihrem Erscheinungsbild kaum sein: Die Gemüse-Kohlpflanze, Brassica oleracea, bringt nicht nur den klassischen Kohl, sondern auch Weißkraut, Kohlsprossen, Brokkoli, Karfiol, Kohlrabi und viele weitere Züchtungen hervor.

Mehr

BHV1 (IBR/IPV/IBP)

Das Bovine Herpes Virus 1 (BHV-1) gehört zur Familie der Herpesviridae und kommt weltweit vor. Hauptwirte sind Rinder und Wildwiederkäuer, für den Menschen besteht keine Gefahr.

Mehr

PED - aktuell 2015

Die Porzine Epizootische Diarrhoe (PED) ist eine Viruserkrankung mit großem Schadenspotenzial für die Schweineproduktion.

Mehr

Meldung aus den Bundesämtern

BAES: Österreichische Beschreibende Sortenliste

Für den Frühjahrsanbau wurde die Österreichische Beschreibende Sortenliste aktualisiert und um die neu zugelassenen Sorten erweitert. Damit steht der Landwirtschaft als Partner der Lebens- und Futtermittelwirtschaft die Entscheidungsbasis für eine wirtschaftliche und nachhaltige Produktionsmittelwahl zur Verfügung.

Mehr

BASG: Ergebnisse der Überprüfung von Generikazulassungen

Durch eine Inspektion beim Forschungsdienstleister GVK Biosciences in Hyderabad (Indien) wurden gravierende Mängel bei den dort durchgeführten Bioäquivalenzstudien, die als Basis zur Zulassung von Generika dienen, aufgezeigt. Europaweit waren mehr als 1.000 Arzneimittel betroffen. Die europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat ihre Bewertung abgeschlossen und kam zum Schluss, dass etwa 300 dieser Produkte über zusätzliche, ausreichende Daten aus anderen Quellen verfügen, die eine ausreichende Datengrundlage für einen Verbleib am Markt bieten.

Mehr

x