Zusammensetzung und Hygiene von färbenden Lebensmittelextrakten und -konzentraten

Endbericht der Schwerpunktaktion A-027-17

Ziel der Schwerpunktaktion „Zusammensetzung und Hygiene von färbenden Lebensmittelextrakten und -konzentraten“ war die chemisch-physikalische und mikrobiologische Überprüfung der in Österreich ver-markteten und verwendeten färbenden Lebensmittel.

21 Proben aus ganz wurden Österreich untersucht. Zwei Proben wurden beanstandet:

  • Eine Probe wies Spuren des verbotenen synthetischen Farbstoffs Sudanrot IV auf
  • Eine Probe wegen fehlerhafter Kennzeichnung

Die Verwendung von färbenden Lebensmitteln anstelle von Lebensmittelfarbstoffen hat bei der industriellen und gewerblichen Herstellung von Lebensmitteln in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die Europäische Kommission hat 2013 eine Leitlinie zur Einstufung von Lebensmittelextrakten und -konzentraten mit Färbeeigenschaften ausgearbeitet und veröffentlicht. Alle in Österreich vermarkteten und eingesetzten färbenden Lebensmittel müssen seit dem 29. November 2015 den Vorgaben dieser Leitlinie entsprechen.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x