Untersuchung von Lebensmittelfarben für die Anwendung in Druckern und anderen Applikationen

Endbericht der Schwerpunktaktion A-045-19

veröffentlicht am: 03.06.2020

Ziel der Schwerpunktaktion war die Prüfung der Zusammensetzung und der Kennzeichnung von Lebensmittelfarben in Druckerpatronen, in Sprühdosen und für Spritzpistolen. Patronen, Kapseln und Behältnisse wurden auf Lebensmittel-Konformität geprüft und Informationen zu bedruckbaren Esspapieren gesammelt.

Es wurden 37 Proben aus ganz Österreich untersucht. 23 Proben wurden (zum Teil mehrfach) beanstandet:

  • 17 Proben wurden wegen Kennzeichnungsmängeln beanstandet
  • elf Proben wurden z. B. wegen Fehlern bei der Angabe des Zutatenverzeichnisses, der Auf-bewahrungsanweisungen, des Mindesthaltbarkeitsdatums und der Gebrauchsanweisung beanstandet
  • bei drei Proben entsprach die Zusammensetzung nicht den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen.

In den vergangenen Jahren haben sich neue Verfahren zur Farbverzierung von Lebensmitteln etabliert, die auf herkömmlichen Druck- und Spritztechniken basieren und geeignet sind, mit Lebensmittelfarben hochauflösende Bilder auf essbare Oberflächen zu übertragen. Im Rahmen der Aktion sollte geprüft werden, ob die dazu verwendeten Farbdruckpatronen, Sprühflaschen und Vormischungen für Spritzpistolen den lebensmittelrechtlichen Vorgaben entsprechen.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x