Tierarzneimittel und pathogene Keime in Enten- und Gänsefleisch

Endbericht der Schwerpunktaktion A-049-17

Mit der Schwerpunktaktion „Tierarzneimittel und pathogene Keime in Enten- und Gänsefleisch“ wurde erhoben, inwieweit diese Produkte Rückstände von Tierarzneimitteln wie Antibiotika oder Antiparasitika aufweisen bzw. wie hoch die Kontaminationsrate von Enten und Gänsen mit den krankheitserregenden Keimen Campylobacter und Salmonellen ist.

47 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Eine Probe wurde wegen Campylobacter und fehlender Kennzeichnung beanstandet.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x