Stuten-, Esel- und Büffelmilch sowie Produkte daraus – Mikrobiologie und Verfälschung

Endbericht der Schwerpunktaktion A-005-17

Ziel der Schwerpunktaktion war, Produkte dieser Warengruppen auf Hygieneaspekte und ob die verwendete Milch von der angegebenen Tierart stammt, zu überprüfen.

25 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Zehn Proben wurden beanstandet:

  • zwei Proben wiesen verbotene nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben auf
  • zwei Proben wurden wegen unzulässiger krankheitsbezogener Angaben beanstandet
  • neun der zehn Proben wurden auch wegen Kennzeichnungsmängeln beanstandet

Lebensmittel aus Stuten-, Kamel-, Büffel- oder Ziegenmilch werden meist hochpreisig angeboten und oft mit unzulässigen irreführenden und krankheitsbezogenen Angaben beworben. Überprüft wurden Milch und Molkereiprodukte sowie Nahrungsergänzungsmittel.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x