DOI-Nummer: 10.23764/0021

Risikobarometer JournalistInnen

Der Risikobarometer JournalistInnen hat die Einschätzung von Risiken im Bereich Gesundheit, Lebensmittelsicherheit und Ernährung von JournalistInnen in Österreich ermittelt.

In Bezug auf allgemeine Risiken beunruhigt die JournalistInnen vor allem der Klimawandel und die Umweltverschmutzung. Antibiotikaresistenzen und Wetterextreme sind die Risiken im Bereich Gesundheit, die JournalistInnen am meisten beunruhigen.

Im Bereich Lebensmittelsicherheit beunruhigen Antibiotikarückstände, gefolgt von Mikroplastik und Pflanzenschutzmittel am meisten. Die Fehl- und Überernährung sowie der Zuckergehalt in Lebensmitteln beunruhigt die befragten JournalistInnen bei den Ernährungsrisiken am meisten.

Zur Gewinnung von Informationen über Risikothemen nutzen JournalistInnen wissenschaftliche Einrichtungen, behördliche Organisationen oder Organisationen mit behördlicher Nähe am häufigsten. Ihre bevorzugten Informationsformate sind Presseaussendungen, Hintergrundgespräche und Pressekonferenzen.


x