Revision in zugelassenen Hochrisikobetrieben, die Lebensmittel tierischen Ursprungs verarbeiten

Endbericht der Schwerpunktaktion A-600-19

veröffentlicht am: 18.12.2020

Diese Schwerpunktaktion diente zur Überprüfung der Umsetzung der allgemeinen und spezifischen Hygieneanforderungen und Verifizierung der Eigenkontrollen in zugelassenen Hochrisikobetrieben (=Betriebe, die Lebensmittel tierischen Ursprungs be- und verarbeiten).
Es wurden 276 Lebensmittelproben aus ganz Österreich untersucht. Sechs Lebensmittelproben wurden insgesamt beanstandet:

  • bei Milch wurden fünf der 163 Lebensmittelproben beanstandet (vier Proben wegen Escherichia coli, eine Probe wegen coliformer Bakterien)
  • bei Fleisch eine der 80 Lebensmittelproben (wegen Listerien)

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x