PAK und Ochratoxin A in Kaffee

Endbericht der Schwerpunktaktion A-018-18

Ziel der Schwerpunktaktion „A-018-18“ war die Bestimmung des Gehaltes an Ochratoxin A und polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) in Röstkaffee.

Es wurden 52 Proben aus ganz Österreich untersucht. Keine Probe wurde beanstandet.

Ochratoxin A (OTA) ist ein Mykotoxin, das von Schimmelpilzen der Gattungen Penicillium und Aspergillus gebildet wird. OTA gilt als krebserregend und wird zudem als Ursache von Nierenerkrankungen diskutiert. Röstkaffee stellt ein Lebensmittel dar, in dem OTA häufig vorkommen kann.

Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind krebserregende Substanzen, die bei unvollstän-digen Verbrennungsprozessen entstehen. PAK werden in der industriellen Lebensmittelverarbeitung beim Erhitzen und Trocknen oder beim Kochen zu Hause gebildet. PAK kommen in gebratenen, gegrillten, ge-trockneten oder geräucherten Lebensmitteln sowie Fetten und Ölen vor. Das Trocknen und Rösten von Kaffeebohnen kann ebenfalls zu erhöhten Gehalten führen. Wegen der Verdünnung mit Wasser sind PAK im fertig gebrühten Kaffee in der Regel nicht mehr nachweisbar.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x