Organische Spurenstoffe in Trinkwasser – Monitoring

Endbericht der Schwerpunktaktion A-031-18

Ziel der Schwerpunktaktion war, österreichweit die mögliche Belastung des Trinkwassers mit ausgewählten organischen Spurenstoffen zu ermitteln. Neben Abwasserindikatoren wurden insbesondere jene Spurenstoffe und potentiell endokrin wirksamen Stoffe untersucht, die aktuell im Entwurf zur Neufassung der EU-Trinkwasserrichtlinie diskutiert werden.

259 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht.

  • Keine Probe wurde beanstandet.

Basis der Schwerpunktaktion bildet eine Liste von ausgewählten Abwasserindikatoren, Alkylphenolen, Östrogenen, Microcystinen und perfluorierten Alkylverbindungen (PFAS), die aufgrund ihres mengenmäßigen Einsatzes und ihrer Persistenz in Wasser nachweisbar sein könnten oder bei vergangenen Monitoringaktionen und Messprogrammen bereits nachgewiesen wurden.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x