Nickel und Chrom in dekorativer Kosmetik - Monitoring

Endbericht der Schwerpunktaktion A-016-17

Ziel der Schwerpunktaktion „Nickel und Chrom in dekorativer Kosmetik - Monitoring“ war es, Daten zur Chrom- und Nickelbelastung in dekorativer Kosmetik zu sammeln.

Es wurden 65 Proben aus ganz Österreich untersucht. Zwölf Proben wurden beanstandet:

  • elf Proben hatten Mängel bei der Kennzeichnung
  • eine Probe enthielt ein nicht zulässiges Konservierungsmittel

Die höchsten Chrom- bzw. Nickelgehalte wurden in Lidschatten und pulvrigen Make-up Produkten nachgewiesen. Es wurden keine gesundheitlich bedenklichen Mengen dieser Metalle festgestellt.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x