Mikrobiologie von Softeis

Endbericht der Schwerpunktaktion A-035-18

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung des hygienischen Status von Softeis und die ordnungsgemäße, hygienische Handhabung der Softeisautomaten.

54 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht.

  • Sieben Proben wurden wegen überhöhten Keimzahlen (Enterobacteriaceae und mesophile aerobe Keime) beanstandet

Viele Enterobakterien sind Teil der gesunden Darmflora von Menschen und Tieren; sie kommen jedoch auch überall in der Umwelt vor (Boden, Wasser). Eine überhöhte mesophile aerobe Keimzahl (Bakterien, Hefen und Schimmelpilze) deutet auf Hygienemängel hin. Sowohl die Lagertemperatur (4 - 6 °C) als auch die Lagerdauer (höchstens 36 Stunden) des Speiseeisansatzes im Speiseeisautomaten sowie die gründliche Reinigung der Geräte sind für eine gute Qualität des Endproduktes entscheidend.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x