Mikrobiologie von Bier aus Schankanlagen

Endbericht der Schwerpunktaktion A-043-18

Mit der Schwerpunktaktion A-043-18 „Mikrobiologie von Bier aus Schankanlagen“ wurde der Hygienestatus von Bier aus Schankanlagen erhoben.
45 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht.

  • zwei Proben waren wegen coliformer Bakterien und bierschädlicher Bakterien nicht für den menschli-chen Verzehr geeignet
  • zwei Proben waren wegen bierschädlicher Bakterien wertgemindert

Die Schwerpunktaktion war die Fortsetzung einer Schwerpunktaktion aus dem Jahre 2014, bei der Schankbier aus Gasthausbrauereien untersucht worden war. Wegen der damaligen hohen Beanstandungsquote von 14,3°% wurde eine Hygieneleitlinie unter Mitarbeit aller betroffenen Verkehrskreise erarbeitet. Diese Leitlinie regelt den hygienischen Betrieb einer Schankanlage und die Verantwortlichkeiten seitens der Unternehmer.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x