Histamin in Craft Bier - Monitoring

Endbericht der Schwerpunktaktion A-047-17

Ziel der Schwerpunktaktion „A-047-17 Histamin in Craft Bier – Monitoring“ war es, aktuelle Daten zur Histaminbelastung österreichischer Biere von Klein-, Mittel- und Gastronomiebrauereien zu erhalten. Mit Monitoringaktionen werden bestimmte Fragestellungen abgeklärt, sie ziehen aber keine unmittelbaren Maßnahmen nach sich. Die zuständigen Behörden werden jedoch über einen Verdacht eines Verstoßes gegen die lebensmittelrechtlichen Vorschriften informiert.

82 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Drei Proben wurden wegen fehlerhafter Kennzeichnung beanstandet.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x