Hepatitis-E-Viren (HEV) in roher Schweineleber – Monitoring

Endbericht der Schwerpunktaktion A-801-19

veröffentlicht am: 25.06.2020

Ziel der Schwerpunktaktion war die Erhebung des Vorkommens von Hepatitis-E-Viren in roher Schweineleber aus dem österreichischen Einzelhandel.

84 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht.

  • Bei keiner Probe wurden Hepatitis E-Viren (HEV) nachgewiesen

Haus- und Wildschweine spielen bei der Übertragung von Hepatitis-E-Viren auf den Menschen im europäischen Raum eine große Rolle, wobei die Tiere selbst nicht erkranken. Die Infektion des Menschen erfolgt meist über kontaminierte Lebensmittel. Eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung findet nicht statt.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x