GISAID Österreich-Report Nr. 4

veröffentlicht am: 06.07.2021

GISAID (Global Initiative on Sharing All Influenza Data) ist eine globale Wissenschaftsinitiative, deren Ziel es ist, Genomdaten zu Influenza- bzw. SARS-CoV-2 Viren frei zugänglich zu machen sowie den schnellen und unkomplizierten Austausch aller verfügbarer Daten zu gewährleisten. Laboratorien und Institute in Österreich, die sich mit der Sequenzierung von SARS-CoV-2 Viren befassen, stellen ihre Ergebnisse bereits auf freiwilliger Basis im Rahmen der GISAID-Initiative zur Verfügung.

Einer wissenschaftlichen Untersuchung aller verfügbaren Sequenzierungs-Daten kann höchste Priorität beigemessen werden. Aus diesem Grund hat sich die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) zum Ziel gesetzt, die GISAID-Ergebnisse der Genomsequenzierungen im Rahmen von Berichten aufzubereiten und so das Auftreten von verschiedenen Varianten von SARS-CoV-2 zu erkennen sowie etwaige Entwicklungen und Veränderungen in Österreich in diesem Bereich sichtbar zu machen.

Im Bericht Nummer 4 sind die Ergebnisse der österreichischen GISAID-Daten des Upload-Zeitraums 01.06.2021 bis 30.06.2021 und zusammenfassend für die Periode 03.04.2020 bis 30.06.2021 angeführt. Sequenzierungsdaten von
Laboratorien, welche ihre Ergebnisse nicht auf dieser Datenbank zur Verfügung stellen, sind nicht Teil dieses Berichts.

S. SCHINDLER, P. WANKA, J. KLIKOVITS, A. INDRA, P. HUFNAGL, F. HEGER, F. ALLERBERGER, B. BENKA


x