Gentechnisch veränderte Lebensmittel – Papaya

Endbericht der Schwerpunktaktion A-917-18

Ziel der Schwerpunktaktion „A-917-18 Gentechnisch veränderte Lebensmittel – Papaya“ war die Überprüfung des Vorhandenseins von gentechnisch veränderten Papayas. Es wurden dabei sowohl Frischobst als auch Papayaprodukte untersucht.

Es wurden 50 Proben aus ganz Österreich untersucht.

  • Keine Probe wurde beanstandet.

Weltweit gibt es in einigen Ländern Zulassungen für gentechnisch veränderte Papayas, die z. B. gegenüber pflanzlichen Viren resistent gemacht wurden. In der EU sind gentechnisch veränderte Papayas als Lebensmittel nicht zugelassen. Für nicht zugelassene gentechnisch veränderte Organismen (GVO) gilt eine Nulltoleranz.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x