Frischhalte- und Trennfolien – Weichmacher und Konformitätsdokumente

Endbericht der Schwerpunktaktion A-035-17

Im Rahmen dieser Schwerpunktation sollte die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben für Weichmacher überprüft werden, die aus Frischhalte- und Trennfolien aus Kunststoff in fetthaltige Lebensmittel übergehen.
Es wurden 30 Proben aus ganz Österreich untersucht. Keine Probe wurde wegen Weichmachern beanstandet. Sieben Proben wurden wegen des Fehlens der gesetzlich vorgeschriebenen Konformitätserklärungen bzw. des Fehlens wesentlicher Informationen beanstandet.

Weichmacher werden als Zusatzstoffe in Kunststoff (speziell in PVC) verwendet, um diesen elastischer und flexibler zu machen. Aufgrund der guten Fettlöslichkeit vieler Weichmacher besteht die Gefahr der Konta-mination von Lebensmitteln bei direktem Kontakt. Die Verwendung von Weichmachern unterliegt zahlreichen Anwendungsbeschränkungen.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x