Beikost-Menüs in tiefgezogenen Behältern

Endbericht der Schwerpunktaktion A-013-18

Ziel der Schwerpunktaktion A-013-18 „Beikost-Menüs in Tiefziehbechern“ war es, einen Überblick bezüglich der Belastung von Kindernahrungsmitteln mit Kontaminanten und Rückständen (Mykotoxine, Nitrat, Pestizide, Schwermetalle und Weichmacher) sowie bezüglich des mikrobiologischen Status zu erhalten.

58 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht.

  • Keine Probe musste beanstandet werden

Kleinkinder stellen eine sensible Konsumentengruppe dar, die besonders schutzwürdig ist. Daher werden jedes Jahr Schwerpunktaktionen mit wechselndem Analysenumfang durchgeführt. Auch in den vergangenen Jahren mussten keine Produkte beanstandet werden.

Amtliche Lebensmittelkontrolle durch Schwerpunktaktionen: Begriffe und Definitionen


x