Weichmacher und PAK in aufblasbarem Wasserspielzeug und anderem aufblasbaren Spielzeug

Endbericht der Schwerpunktaktion A-026-17

Ziel der Schwerpunktaktion „Weichmacher und PAK in aufblasbarem Wasserspielzeug und anderem aufblasbaren Spielzeug“ war die Überprüfung auf verbotene Weichmacher. Bei vier Proben wurde der Einsatz verbotener Phthalate nachgewiesen. Die Grenzwerte für Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) wurden eingehalten.

Mehr

Cyanogene Glykoside in Leinsamen

Leinsamen enthält cyanogene Glykoside, aus denen unter bestimmten Umständen Blausäure freigesetzt werden kann. Im vorliegenden Bericht wurde das gesundheitliche Risiko einer Blausäurevergiftung durch den Verzehr von Leinsamen bewertet.

Mehr

Risikobarometer Umwelt & Gesundheit 2017

Der Risikobarometer Umwelt & Gesundheit ermittelt in regelmäßigem Abstand die Risikowahrnehmung und den Informationsstand der österreichischen Bevölkerung. In der aktuellen Befragung zeigt sich, dass vor allem die Themen soziale Ungleichheit, Umweltverschmutzung und Klimawandel beunruhigen. Die Themenfelder Ernährung und Gesundheit, insbesondere Fehl- und Überernährung, werden hingegen als weniger besorgniserregend beurteilt.

Mehr

Chloramphenicol, Nitrofurane und Tetrazykline in Schalen-, Krusten- und Weichtieren aus Aquakultur

Endbericht der Schwerpunktaktion A-021-17

Mit der Schwerpunktaktion wurden 72 Lebensmittelproben aus Aquakultur auf Rückstände verbotener Arzneimittel und die Einhaltung der Grenzwerte für zugelassene Arzneimittel überprüft. Keine Probe musste beanstandet werden.

Mehr

Kontrolle von exotischen Würzmitteln und getrockneten Kräutern auf eine Behandlung mit ionisierenden Strahlen

Endbericht der Schwerpunktaktion A-905-17

In Österreich dürfen Lebensmittel nicht durch Bestrahlung konserviert werden. Eine Ausnahme gibt es nur für getrocknete aromatische Kräuter und Gewürze. Diese Produkte müssen mit dem Hinweis „bestrahlt“ oder „mit ionisierenden Strahlen behandelt“ gekennzeichnet sein. Bei dieser Schwerpunktaktion wurden ausschließlich Gewürze auf Bestrahlung untersucht, die keinen Hinweis auf eine Behandlung mit ionisierender Strahlung aufwiesen.

Mehr