Nanomaterialien in kosmetischen Mitteln

Endbericht der Schwerpunktaktion A-010-17

In kosmetischen Mitteln dürfen europaweit nur bestimme Nanomaterialien verwendet werden. Unternehmen müssen die Verwendung von Nanomaterialien überdies melden. Im Rahmen dieser Schwerpunktaktion wurden diese Meldungen österreichischer Unternehmen überprüft. Zwei Produkte enthielten nicht erlaubte Farbstoffe in nano-Form.

Mehr

Bisphenole und Diisopropylnaphthaline (DIPN) in kartonverpackten Lebensmitteln

Endbericht der Schwerpunktaktion A-020-17

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung von kartonverpackten Lebensmitteln auf chemische Verbindungen, die bei Recycling-Kartons vorkommen und in das Lebensmittel gelangen können.

Mehr

Mykotoxine und Nährwerte in Frühstücksceralien

Endbericht der Schwerpunktaktion A-040-17

Bei der Schwerpunktaktion wurden Frühstückscerealien auf eine mögliche Belastung mit Schimmelpilzgiften untersucht. Keine Probe wurde beanstandet.

Mehr

Mykotoxine in getrockneten Feigen und Datteln

Endbericht der Schwerpunktaktion A-048-17

Ziel der Schwerpunktaktion war es, einen Überblick über die aktuelle Belastung von getrockneten Feigen und Datteln mit Aflatoxinen und Ochratoxin A zu erhalten. Keine Probe wurde beanstandet.

Mehr

Antibiotikaresistente Keime in Rind- und Schweinefleisch – Monitoring

Endbericht der Schwerpunktaktion A-800-17

Zur Überwachung von Antibiotikaresistenzen wurde Rind- bzw. Schweinefleisch auf E. coli-Bakterien untersucht, die ESBL, AmpC oder Carbapenemase bilden. Diese Enzyme können unterschiedliche Antibiotika unwirksam machen. 684 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Bei 38 Proben Schweinefleisch und bei fünf Proben Rindfleisch waren ESBL-/AmpC-bildende E. coli nachweisbar.

Mehr