Sollte diese E-Mail nicht einwandfrei zu lesen sein, klicken Sie bitte hier. Should you not be able to view this newsletter, please click here.
Bitte Bilder nachladen für eine vollstaendige Ansicht
 
 
Test-Herbert 3. Juli
 
 
 
Haltbarkeit und Konsum von Milch in der KonsumentInnensphäre
 

Momentan gibt es am österreichischen Markt eine Vielzahl an Qualitäten von Trinkmilch. Ziel dieser Studie war es herauszufinden, wie KonsumentInnen mit dieser Vielfalt umgehen. Besondere Schwerpunkte wurden auf die Themen Konsumverhalten, Lagerbedingungen und Haltbarkeit im Haushalt, sowie auf das Wissen über ESL (extended shelf life) Milch gelegt.

 
Mehr
 
 
 
Durability and consumption of milk in the consumer sphere.
 
 
Mehr
 
 
 
Österreichischer Cadmiumbericht 2013 -2015
 

Um die allgemeine Belastung mit dem unerwünschten Kontaminanten Cadmium in Lebensmitteln niedrig zu halten, gelten Höchstgehalte für verschiedene Lebensmittelgruppen. Diese werden von der AGES regelmäßig kontrolliert. Der vorliegende Bericht fasst die Untersuchungsergebnisse der Jahre 2013-2015 zusammen und bietet Einblicke, welche Lebensmittelgruppen besonders belastet sind.

 
Mehr
 
 
 
AUSTRIAN DATA ON CADMIUM 2013 – 2015
 
 
Mehr
 
 
 
Die Risikowahrnehmung österreichischer JournalistInnen im Themencluster Lebensmittelsicherheit
 

Die vorliegende Arbeit gibt die Wahrnehmung von Lebensmittelrisiken durch JournalistInnen wieder und soll damit das Verständnis der Vermittlung von Informationen über Risiken fördern. Es wurden 82 JournalistInnen zu ihrer Bewertung von verschiedenen Gefahrengruppen und zu ihrer Einschätzung der öffentlichen Risikowahrnehmung befragt. Die Antworten wurden deskriptiv analysiert und in Hinblick auf sozialstatistische Merkmale ausgewertet.

 
Mehr
 
 
 
The risk perception of Austrian journalists in the subject area of food security
 

This study figures out tendencies in the risk perception of journalists concerning food risks to facilitate the process of transferring risk-information. 82 journalists answered a questionnaire concerning different hazards and risks. The answers were analyzed with descriptive statistics and were connected with socio-demographic characteristics.

 
Mehr
 
 
 
Nitrat in Spinat und Salat
 

Nitrat selbst ist nicht sehr toxisch, kann aber im Körper zu krebserregenden N-Nitrosoverbindungen umgewandelt werden. Da es vorwiegend über grünes Blattgemüse aufgenommen wird, werden die Nitratgehalte in Salat und Spinat laufend kontrolliert. Die Ergebnisse von 2006–2014 wurden in dieser Arbeit zusammengefasst.

 
Mehr
 
 
 
Nitrat
 

Nitrate per se is relatively non-toxic, but it may be converted to carcinogenic N-nitroso compounds in the human body. Exposure to nitrate is mainly from consumption of green leafy vegetables. Therefore nitrate levels in lettuce and spinach are monitored regularly. The results of these controls from 2006 until 2014 are presented in this work.

 
Mehr
 
 
 
Acrylamid in Lebensmitteln
 

Acrylamid steht im Verdacht, krebserregend zu sein und das Erbgut zu verändern. Es kommt in erhitzten kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Kartoffelchips und Kaffee vor. Deshalb wird der Acrylamidgehalt in Österreich seit vielen Jahren amtlich überwacht. Hier finden sie eine Übersicht über die Ergebnisse von 2007–2015.

 
Mehr
 
 
 
Acrylarmide
 

Acrylamide is considered as a probably carcinogenic and genotoxic substance. The highest levels are found in heated starchy food like potato chips and coffee. Therefore acrylamide levels in food have been monitored for many years by official food control in Austria. Here you find an overview of the results from 2007 to 2015.

 
Mehr
 
 
 
Untersuchung von tiefgekühlten Kebabspießen aus Putenfleisch auf Salmonellen
 

Im Herbst 2015 wurden aufgrund eines bundesländerübergreifenden S. Stanley Krankheitsausbruchs 15 Puten-Kebabspieße auf Salmonella untersucht (SPA-A-047). 4 Proben waren positiv, also 26,7% (95%-KI [11%–52%]). Die nachgewiesenen Salmonellen (S. Derby, S. Saintpaul & S. Infantis) sind pathogen. Eine AGES-Task Force identifiziert Salmonella Serovare ≠ SE, ST (z. B. Stanley, Infantis), als ein Thema, welches erhöhter Aufmerksamkeit und Aufklärung Bedarf.

 
Mehr
 
 
 
Untersuchung von tiefgekühlten Kebabspießen aus Putenfleisch auf Salmonellen(Monitoring)
 

In autumn 2015 a campaign (SPA-A-047, Salmonella) on 15 Turkey-Kebab was conducted due to an S. Stanley outbreak. Four samples were positive, this is 26.7% (95%-CI [11%–52%]). The detected Salmonellae (S. Derby, S. Saintpaul & S. Infantis) are pathogenic. An AGES task force identifies Salmonella serovars ≠ SE, ST (e.g. Stanley, Infantis) as a matter of concern, needing special attention and informing.

 
Mehr
 
 
 
Services
 
 
 
 
Folge uns