Alkopops

Services
Zuletzt geändert: 13.04.2017

Unter "Alkopops" versteht man Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 % vol und weniger als 15 % vol. Es handelt sich dabei um kohlensäurehältige Ready-to-Drink Mischungen aus Spirituosen und Limonaden oder Fruchtsäften, die aufgezuckert, aromatisiert und gefärbt sind. Das Wort kommt aus dem Englischen und setzt sich aus "alcohol" und "pop" (von "lollypop") zusammen.

Bei Bier- und Weinmixgetränken merkt man den Alkohol geschmacklich deutlich, bei den spirituosenhältigen Alkopops nicht. Beachtliche Mengen Zucker und Aromen überdecken den Alkoholgeschmack. Alkopops schmecken wie Limonade und sind leicht zu trinken. Alkopops sind unter Jugendlichen besonders  beliebt.

Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 % vol dürfen keine gesundheitsbezogenen Angaben tragen. Weiters auch keine nährwertbezogenen Angaben mit Ausnahme solcher, die sich auf eine Reduzierung des Alkoholgehalts oder des Brennwerts beziehen.

Unter "Alkopops" versteht man Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 % vol und weniger als 15 % vol. Es handelt sich dabei um kohlensäurehältige Ready-to-Drink Mischungen aus Spirituosen und Limonaden oder Fruchtsäften, die aufgezuckert, aromatisiert und gefärbt sind. Das Wort kommt aus dem Englischen und setzt sich aus "alcohol" und "pop" (von "lollypop") zusammen.

Bei Bier- und Weinmixgetränken merkt man den Alkohol geschmacklich deutlich, bei den spirituosenhältigen Alkopops nicht. Beachtliche Mengen Zucker und Aromen überdecken den Alkoholgeschmack. Alkopops schmecken wie Limonade und sind leicht zu trinken. Alkopops sind unter Jugendlichen besonders  beliebt.

Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 % vol dürfen keine gesundheitsbezogenen Angaben tragen. Weiters auch keine nährwertbezogenen Angaben mit Ausnahme solcher, die sich auf eine Reduzierung des Alkoholgehalts oder des Brennwerts beziehen.

Bierpops

Biermischgetränke (Bierpops) sind Getränke, die meist zur Hälfte oder mehr aus Bier bestehen und mit Erfrischungsgetränken gemischt werden. Das älteste Biermischgetränk dürfte der spätestens gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstandene Radler sein, eine Mischung aus Zitronenlimonade und Bier.

Weinmischgetränke und aromatisierte weinhaltige Cocktails

Weinmischgetränke sind alkoholische, ggf. aromatisierte, ggf. gefärbte, ggf. gesüßte Mischgetränke mit einem Grundweinanteil von 15 bis 50 %. Ein "aromatisiertes weinhaltiges Getränk" hat einen Weinanteil von mindestens 50 %, einen vorhandenen Alkoholgehalt von 7 % vol bis weniger als 14,5 % vol und darf gesüßt bzw. aromatisiert werden. Bis auf Ausnahmen stammt der Alkohol vom eingesetzten Wein.

Ein "aromatisierter weinhaltiger Cocktail" enthält mindestens 50 % Wein und/oder Traubenmost, darf aromatisiert und gesüßt sein, nicht mit Alkohol versetzt werden und weist einen vorhandenen Alkoholgehalt von weniger als 7 % vol auf.

x