Pflanze des Monats Dezember 2015: Lauch

Die verschiedensten Lauch-Arten werden bei uns sowohl als Gemüse- als auch als Gewürzpflanzen sehr geschätzt. Die beliebtesten und bekanntesten Arten sollen hier genauer vorgestellt werden.

Mehr

Pflanze des Monats November 2015: Mais

Der Mais ist mit seinen großen Fruchtständen (Kolben) und Körnern ein Riese unter den Getreidearten. Die ursprünglich aus Mittelamerika stammende Pflanze wird hauptsächlich zu Futterzwecken kultiviert und zählt heute weltweit zu den wichtigsten Kulturpflanzen.

Mehr

Bohne

Unter den Begriff „Bohne“ fallen eigentlich zahlreiche Pflanzenarten. Bei uns kultiviert man vorwiegend die meist als Tierfutter genutzte Acker- oder Saubohne und die für den menschlichen Verzehr verwendete Gartenbohne und die Feuer- oder Käferbohne.

Mehr

Lupine

Immer mehr Produkte aus der Lupine erobern den Markt. Sie gilt als heimische Alternative zu Soja und anderen pflanzlichen Eiweißquellen.

Mehr

Erbse

Erbsen sind wertvolle Eiweißlieferanten. Die Erbse war neben Linsen und den Getreidearten  Emmer, Einkorn und Gerste bereits Grundnahrungsmittel bei den ältesten Ackerbauern Mitteleuropas.

Mehr

Soja

Weltweit ist die Sojabohne die bedeutendste Leguminosen-Art. Sie deckt 60 % der Ölsaaten der Welt und ist ein wichtigerer Eiweißlieferant in der Tierfütterung. Die Heimat ihrer Urform ist Ostasien. Hauptanbaugebiete der Kulturform liegen heute in den USA, Brasilien und Argentinien.

Mehr

Pflanze des Monats Februar 2015: Gemüse-Kohl

Vielfältiger könnte eine Art in ihrem Erscheinungsbild kaum sein: Die Gemüse-Kohlpflanze, Brassica oleracea, bringt nicht nur den klassischen Kohl, sondern auch Weißkraut, Kohlsprossen, Brokkoli, Karfiol, Kohlrabi und viele weitere Züchtungen hervor.

Mehr

Pflanze des Monats Jänner: Paprika, Pfefferoni und Chili

Die Gattung Capsicum gehört wie die Kartoffel und die Tomate zur Familie der Nachtschattengewächse, Solanaceae. Gemeinsam haben die Arten dieser Gattung, dass ihre Früchte größtenteils hohle Beeren sind (Hohlbeere, Trockenbeere).

Mehr
x