Grippe

Downloads Services
Zuletzt geändert: 13.03.2019

Die Überwachung der Influenzasituation erfolgt in Österreich über das  so genannte Influenza-Surveillance-System. Erfasst werden Daten aus einem klinischen und einem virologischen Sentinelsurveillance-System sowie der Labormeldungen von Influenzavirusnachweis von weiteren fünf virologischen Laboratorien. Diese Daten werden wöchentlich durch das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz an das Europäische Surveillancesystem, geführt vom Europäischen Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC), gemeldet.

Mehr Informationen

Die Überwachung der Influenzasituation erfolgt in Österreich über das  so genannte Influenza-Surveillance-System. Erfasst werden Daten aus einem klinischen und einem virologischen Sentinelsurveillance-System sowie der Labormeldungen von Influenzavirusnachweis von weiteren fünf virologischen Laboratorien. Diese Daten werden wöchentlich durch das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz an das Europäische Surveillancesystem, geführt vom Europäischen Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC), gemeldet.

Mehr Informationen

Saison 2018/19

Geschätzte Anzahl von Grippe/Grippeähnlichen Erkrankungen/100.000 Einwohner per Kalenderwoche (KW), Österreich, KW 40-10, 2018/2019


Geschätzte Anzahl von Grippe/Grippeähnlichen Erkrankungen (ILI) /100.000 Einwohner per Altersgruppe und per KW, Österreich, KW 40-10, 2018/2019 


Geschätzte Anzahl von Grippe/Grippeähnlichen Erkrankungen (ILI) /100.000 Einwohner, gemeldete ARI bedingte Krankenstände/100.000 anspruchsberechtigte Versicherte / Erwerbstätige per KW, KW  40-10, 2018/2019


Anzahl der laborbestätigten Fälle von Influenza A, Influenza B, und geschätzte Anzahl von Grippe/Grippeähnlichen Erkrankungen/100.000 Einwohner per KW, Österreich, KW 40-10, 2018/2019


Anzahl der laborbestätigten Fälle nach Influenzavirustyp-/subtyp und Prozentualer Anteil der Influenza positiv getesteten Proben bei untersuchten Sentinel-Proben per KW, Österreich, KW 40-10, 2018/2019

Datenquelle zu Abb. 1, 2
Geschätzte ILI/100.000 Einwohnern ist ein Schätzwert basierend auf Daten des Grippe-Meldesystems des Magistrats 15, Stadt Wien, der Abt. 7, Stadt Graz, sowie ILI-Daten aus dem Großraum Innsbruck.

Datenquelle zu Abb. 3
Versicherungsdaten: von KGKK (ICD-Diagnosen für ARI) und OÖGKK.
anspruchsberechtigte Versicherte von ÖOGKK: Beschäftigte, PD, KBG
anspruchsberechtigte Versicherte von KGKK: Erwerbstätige, Arbeitslose, KRG, KBG u. freiwillige. Versicherte.

Datenquelle zu Abb. 4, 5
Virologisches Sentinel-Surveillancesystem (DINÖ): Nationales Referenzlabor für Influenza, Zentrum für Virologie; Med. Universität Wien;
Virologisches Nicht-Sentinel-Surveillancesystem: Sektion für Virologie, Dep. für Hygiene, Mikrobiologie, Sozialmedizin; Med. Universität IBK, Tirol; Abteilung Virologie & Infektionsserologie, Institut für Hygiene, Mikrobiologie, und Umweltmedizin Med. Universität Graz, Stmk; Mikrobiologisches Labor & Gemeinschaftspraxis für Reisemedizin, IBK, Tirol; Analyse BioLab GmbH, Elisabethinen Linz, OÖ; SALK Labor GmbH, Salzburg; Institut für Medizinische, Mikrobiologie und Hygiene am Klinikums Wels-Grieskirchen, OÖ


x