AGES-Schwerpunkt: Sicher durch den Sommer

Informationen zu Hitze

Im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz hat die AGES wieder das Hitze-Telefon unter 050 555 555 eingerichtet. Es steht Anruferinnen und Anrufern aus ganz Österreich kostenlos zur Verfügung. Die AGES führt auch ein Hitze-Mortalitätsmonitoring durch, mit dem sich modellieren lässt, wie viele Menschen als Folge von Hitzewellen verstorben sind.

Mehr

Badegewässermonitoring

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz stellt die AGES die aktuellen Messdaten zu Wasserqualität, Sichttiefe & Temperatur aller österreichischen EU-Badegewässer zur Verfügung. Auch als App für unterwegs.

Mehr

Sicher durch den Sommer: Kühlkette einhalten

Bei sensiblen Lebensmitteln wie rohem Fleisch und rohem Fisch ist gerade in den Sommermonaten die Einhaltung der Kühlekette besonders wichtig.

Mehr

Grilltipps

Beim Grillen können durch den Verbrennungsprozess gesundheitsschädliche Substanzen entstehen. Außerdem kann Aluminium aus Grilltassen beim Grillen aufgrund saurer bzw. salzhaltiger Marinaden in das Grillgut übergehen.

Mehr

Sicher durch den Sommer: Speiseeis

In den Sommermonaten wird Speiseeis in Österreich intensiv kontrolliert. Seit dem Jahr 2008 wurde keine Speiseeisprobe aus gewerblicher Erzeugung aufgrund von Keimen als gesundheitsschädlich eingestuft.

Mehr

Obst und Gemüse sind nicht immer keimfrei

Auch pflanzliche Lebensmittel können immer wieder Erkrankungen  verursachen: So gingen beispielsweise in den vergangenen Jahren zwei große lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche in Deutschland auf mit Erregern kontaminierte Sprossen bzw. Tiefkühl-Erdbeeren zurück.

Mehr
x