Saugferkeldurchfall: Bakterien und Coronaviren

Ferkel saugend

Bakterielle und virale Durchfallerkrankungen zählen zu den verlustreichsten und folglich wirtschaftlich bedeutendsten Ausfallsursachen bei Saugferkeln. Durchfallerkrankungen durch Coronaviren (PEDV und PDCoV) verursachen derzeit in Nordamerika und Asien Mortalitätsraten von 80-100 %; Clostridium difficile wurde in Österreich im Rahmen eines Projektes erstmals bei an Durchfall erkrankten Ferkeln nachgewiesen. Nur durch umfassende diagnostische Maßnahmen kann eine gezielte Therapie bzw. wirksame Prophylaxe eingeleitet werden.

Ein wesentliches Ziel dieses Untersuchungsangebotes ist es, Durchfallerreger bei Ferkeln insbesondere Coronaviren und Clostridium difficile nachzuweisen bzw. deren Vorkommen auszuschließen.

siehe auch Porzine epizootische Diarrhoe (PED) und Transmissible Gastroenteritis (TGE)

Das Untersuchungspaket

Das AGES Geschäftsfeld Tiergesundheit bietet vorläufig allen Ferkelproduzenten ein umfassendes Untersuchungspaket für 3 Proben zum Gesamtpreis von € 70,00 netto an. Das Untersuchungspaket umfasst folgende bakteriologische, virologische und parasitologische Untersuchungen:

Bakteriologische Untersuchung (Kultur)

  • Escherichia coli,
  • Clostridium perfringens,
  • sonstige darmpathogene Bakterien

Molekularbiologische Untersuchung (PCR) von Coronaviren (Pool)

  • PEDV (Porcine Epidemic Diarrhea Virus),
  • TGEV (Transmissible Gastroenteritis Virus),
  • PDCoV (Porcines Deltacoronavirus)

Parasitologische Untersuchung

  • Kokzidien,
  • sonstige Darmparasiten

Weitere Untersuchungen

Ergänzend zum Untersuchungspaket können weitere Untersuchungsparameter bzw. Antibiogramme angefordert werden.

Nettopreise pro Probe:

  • Rotavirus (PCR aus Pool): € 22,50
  • Salmonellen (Kultur aus Pool): € 20,00
  • Clostridium difficile (Kultur): € 13,90
  • Clostridium perfringens Toxintypisierung (PCR): € 25,40
  • Antibiogramm/Isolat:

    • Agardiffusion (14 Wirkstoffe): € 7,50 
    • MHK Bestimmung: € 22,50

Der Untersuchungsantrag zum Untersuchungspaket

Untersuchungsantrag mit Proberöhrchen

Proben

Proben

  1. Pro Betrieb sind 3 Proben von 3 verschiedenen Saugferkeln mit Durchfall einzusenden
  2. Poolproben und Kottupfer sind nicht geeignet
  3. Die Ferkel dürfen nicht vorbehandelt sein
  4. Die Ferkel sollen nicht älter als 28 Tage alt sein
  5. Für jede Probe ist ein eigenes beschriftetes Probengefäß zu verwenden
  6. Probenmenge: 3-5ml pro Tier

Einsendung

Einsendung

  • Per Post, Medlog oder Paketdienst
  • Persönliche Abgabe während der Öffnungszeiten
  • Vollständig ausgefüllten Untersuchungsantrag mit
    eindeutiger Probenzuordnung beilegen
  • Untersuchungsanträge können telefonisch oder per Mail angefordert werden
  • Gekühlter Transport
  • Die Transportkosten gehen zu Lasten des Einsenders

Ergebnisse

Ergebnisse

Die Untersuchungsdauer beträgt 4 Arbeitstage.

Bei Anforderung auf Clostridium difficile bzw. Clostridium perfringens Toxintypisierung ist eine längere Bearbeitungsdauer erforderlich.

Untersuchungsstellen

Untersuchungsstellen

Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
Institut für Veterinärmedizinische Untersuchungen


Mödling
Robert Kochgasse 17
2340 Mödling
Tel.: +43(0)5 0555 38112
Email: vetmed.moedling@ages.at

Linz
Wieningerstraße 8
4020 Linz
Tel.: +43(0)5 0555 45111
Email: vetmed.linz@ages.at

Näheres zu den Untersuchungsstellen, Öffnungszeiten, Kontakt
Weitere Informationen zu den Instituten

x