Weltstillwoche 2017

Stillen

Muttermilch ist die optimale Ernährung für das Baby in den ersten Lebensmonaten. Sie enthält alle Nährstoffe in der richtigen Menge und Zusammensetzung und passt sich den Bedürfnissen des Babys während der Entwicklung an. Stillen wirkt sich aber auch zusätzlich positiv auf die Gesundheit von Mutter und Kind aus. Sie enthält wichtige Abwehrstoffe, die das Baby vor Infektionen schützen. Durch das Stillen bildet sich die Gebärmutter schneller wieder zurück und die Gewichtsabnahme wird gefördert. Zusätzlich wirken die Stillhormone entspannend.

Weltweit werden nur 38 Prozent der Babies in den ersten sechs Lebensmonaten ausschließlich gestillt. Vom 2. – 8. Oktober 2017 findet die diesjährige Weltstillwoche der World Alliance for Breastfeeding Action (Weltallianz für aktive Stillförderung, WABA) statt. Die Weltstillwoche gilt als die größte gemeinsame Kampagne aller stillfördernden Organisationen, darunter auch die WHO und die UNICEF. Ziel der Kampagne ist es, dass bis 2025 mindestens die Hälfte aller Frauen weltweit ihre Babies in den ersten sechs Lebensmonaten ausschließlich stillen. Damit soll die optimale Versorgung der Säugling sichergestellt. Kinder die in den ersten sechs Lebensmontaten nicht gestillt werden, haben, laut WHO, eine größere Wahrscheinlichkeit, später übergewichtig zu werden oder an Diabetes oder Asthma zu erkranken. http://waba.org.my/

Weitere Informationen zum Thema Stillen finden Sie in der "Broschüre Stillen - ein guter Beginn" oder unter http://www.richtigessenvonanfangan.at/home/

x