AGES Jahresbericht 2016

Die AGES nimmt eine wesentliche Rolle im Zusammenspiel von Gesundheits- und Agrarpolitik einerseits und Wirtschaft andererseits ein. Als Ansprechpartner von Behörden, Wirtschaft und der Bevölkerung ist es zentrale Aufgabe der AGES, mögliche Risiken für Mensch, Tier und Pflanze abzuwehren und einzudämmen und so für mehr Sicherheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher in Österreich zu sorgen.

In einer globalisierten Welt ändern sich die Anforderungen für Wirtschaftsbeteiligte sowohl im öffentlich rechtlichen als auch im privatrechtlichen Bereich rasch. Ein Ereignis wie z. B. der Vogelgrippe-Ausbruch, der im Herbst 2016 binnen kürzester Zeit ganz Europa heimgesucht hat, stellt Gesundheitssysteme und Wirtschaftsbranchen vor neue Herausforderungen, die eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit erfordern. Mit ihrer wissenschaftlichen Kompetenz, ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem großen nationalen und internationalen Netzwerk kann die AGES unterschiedlichste Fragestellungen umfassend, rasch und kompetent bearbeiten und treffsichere Angebote zur Problemlösung für Behörden und Wirtschaft machen.

Der Jahresbericht 2016 bietet einen kompakten Überblick über die Tätigkeiten der AGES in den Bereichen Human- und Veterinärmedizin, Medizinprodukten und Arzneimitteln, Lebensmittelsicherheit, Landwirtschaft und Strahlenschutz und einen kurzen Rückblick auf Schwerpunktthemen des vergangenen Jahres.

AGES Jahresbericht 2016

x