Bodenuntersuchung für die Landwirtschaft

Downloads
Zuletzt geändert: 29.06.2020

Ackerbau und Grünland

caption
Feld mit Weizen
Weizenfeld

Bei landwirtschaftlich genutzten Böden steht vor allem die Nährstoffversorgung im Vordergrund.
Wir empfehlen die Durchführung einer Grunduntersuchung (pH, pflanzenverfügbarer Anteil von Phosphor und Kalium) sowie optional die Bestimmung des verfügbaren Anteils an Magnesium und des Humusgehaltes.

Dadurch erhalten Sie wichtige Informationen über die verfügbaren Nährstoffe im Boden. Durch eine zusätzliche Bestimmung der Bodenart (Gehalt an Sand, Schluff und Ton) ist eine noch genauere Beurteilung der Nähstoffversorgung möglich.

Zur Abschätzung der Stickstoff-Mineralisierung kann der Gehalt an nachlieferbarem Stickstoff (Nnl) analysiert werden. Zur genauen Berechnung der Stickstoffdüngung kann auch die Analyse des mineralischen Stickstoffs (Nmin) durchgeführt werden. Daneben sind je nach Fragestellung eine Vielzahl von weiteren Analysen möglich.

Begleitende Broschüren für Ackerbau und Grünland

    Richtlinien für die sachgerechte Düngung (4,47 M)
    Anleitung zur Interpretation von Bodenuntersuchungsergebnissen in der Landwirtschaft.
    7. Auflage, 2017
    Datei Download  | PDF öffnen

Weinbau

caption
Traubenernte
Traubenernte

Für bestehende Weingärten werden die Grunduntersuchung (pH-Wert, verfügbare Anteile von Phosphor und Kalium) sowie die Untersuchung von Magnesium sowohl vom Ober-, als auch vom Unterboden empfohlen, da ein großer Anteil der Rebwurzeln auch in tieferen Bodenschichten liegt.

Darüber hinaus sind zur Erstellung einer detaillierten Empfehlung auch die Untersuchung des Kalkgehalts und der Kalkaktivität (bei vermuteten Problemen mit der Kalkverträglichkeit von Unterlagsreben oder Anzeichen von Kalkchlorose), des Gehalts an pflanzenverfügbaren Spurenelementen (Eisen, Mangan, Kupfer, Zink, Bor) und der austauschbaren Kationen zu berücksichtigen.

Als Basis für die Ermittlung einer sachgerechten Vorratsdüngung ist die Untersuchung bei Neuanlage von Weingärten sowohl des Ober- als auch des Unterbodens auf den pH-Wert, die verfügbaren Anteile von Phosphor und Kalium sowie den Gehalt an pflanzenverfügbarem Magnesium erforderlich.

Um die Auswahl geeigneter Unterlagsreben zu ermöglichen, sollten auch der Kalkgehalt und die Kalkaktivität untersucht werden.

Obstbau

caption
Obststand
Obststand

Für Obstkulturen sollten neben der Grunduntersuchung (pH-Wert, pflanzenverfügbare Anteile von Phosphor und Kalium) auch eine Analyse des Magnesiumgehalts sowie des Gehalts an pflanzenverfügbarem Bor und an pflanzenverfügbaren Spurenelementen durchgeführt werden.


Es sind ebenfalls Ober- und Unterboden zu untersuchen.

Begleitende Broschüren für Weinbau und Obstbau

    Richtlinien für die sachgerechte Düngung im Weinbau (8,32 M)
    Die Empfehlungen des Fachbeirates für Bodenfruchtbarkeit und Bodenschutz sollen den Winzer unterstützen, die Düngung sachlich und fachlich richtig und damit den gesetzlichen Vorgaben folgend durchzuführen. 2. Auflage, 2014
    Datei Download  | PDF öffnen

    Richtlinien für die sachgerechte Düngung im Obstbau (9,18 M)
    Die Richtlinie wurde gemeinsam von wissenschaftlichen ExpertInnen, BeraterInnen und PraktikerInnen erarbeitet und wissenschaftlich fundierte Entscheidungshilfe für eine qualitätsorientierte und umweltschonende Planung beim Einsatz von Düngemitteln.
    1. Auflage, 2008
    Datei Download  | PDF öffnen

    Addendum Obstbau (111 K)
    Addendum zur Broschüre "Richtlinien für die sachgerechte Düngung im Obstbau"
    Datei Download  | PDF öffnen

    2. Addendum zur Broschüre Richtlinien für die sachgerechte Düngung im Obstbau (104 K)
    2. Addendum zur Broschüre "Richtlinien für die sachgerechte Düngung im Obstbau (2008)"
    Datei Download  | PDF öffnen

Gemüsebau

caption
Frisches Gemüse
Frisches Gemüse

Für Gemüsekulturen sind die Durchführung der Grunduntersuchung (pH, pflanzenverfügbare Anteile von Phosphor und Kalium) sowie die Bestimmung des Magnesiumgehaltes und des Humusgehaltes sinnvoll.

Insbesondere bei Problemen kann auch Ermittlung des Gehaltes an Spurenelementen sowie des pflanzenverfügbaren Bors wesentliche Anhaltspunkte liefern. Diese Untersuchungen können auch die die Bestimmung der elektrischen Leitfähigkeit (entspricht dem Gehalt an Salzen im Boden) ergänzt werden.

Zur Abschätzung der Stickstoff-Mineralisierung kann der Gehalt an nachlieferbarem Stickstoff analysiert werden.
Zur genauen Berechnung der Stickstoffdüngung wird als Grundlage die Analyse des mineralischen Stickstoffs (Nmin) empfohlen.

Begleitende Broschüren für Gemüsebau

    Richtlinien für die sachgerechte Düngung im Garten- und Feldgemüsebau (0,92 M)
    In der vorliegenden Richtlinie sind wesentliche Grundlagen für eine optimierte Nährstoffversorgung von Gemüsekulturen im österreichischen Produktionsgebiet zusammengefasst. 3. Auflage, 2008
    Datei Download  | PDF öffnen

    Kulturdatenblätter (526 K)
    Über 100 Kulturdatenblätter stehen für Sie zum Download bereit.
    Datei Download  | PDF öffnen

Biologischer Landbau

caption
Junge Tomatenpflanzen
Junge Tomatenpflanzen

In Zusammenarbeit mit Vertretern der Bio - Austria und den Landwirtschaftskammern wurde von der AGES ein Untersuchungspaket entwickelt, das speziell auf die Anforderungen des biologischen Landbaus zugeschnitten ist.

In einer Erstuntersuchung werden wesentliche Kenngrößen zur Bodencharakterisierung und zum Nährstoffvorrat ermittelt, die Folgeuntersuchung dient der Nährstoffbilanzierung.

Basierend auf den Untersuchungsergebnissen können Empfehlungen zum Bodenmanagement und zur Düngeplanung erstellt werden.


Probestellenverwaltung und Beauftragung zur Untersuchung im AGES - Bodenprobenportal

Als gewerblicher Kunde haben Sie die Möglichkeit das kostenlose AGES-Bodenprobenportal zur Verwaltung Ihrer Feldstücke und zur Beauftragung für Bodenuntersuchungen zu nutzen.

Um eine Untersuchung von landwirtschaftlich genutzten Böden zu beauftragen ist es erforderlich ein Auftragschreiben zusammen mit der Bodenprobe an uns zu übermitteln.

Bitte beachten Sie: Sofern bei Auftragserteilung Ihre email-Adresse angegeben wird, erfolgt die Zusendung der Prüfberichte und der Rechnung automatisch auf diesem Weg.

AGES - Bodenprobenportal

caption
Screenshot der Eingabemaske zur Bodenprobenerfassung
Screenshot Bodenprobe Agrarcommander

Die elektronische Bodenprobenverwaltung ermöglicht das Online - Erfassen von Bodenproben und den Ausdruck eines „Auftrages zur Bodenuntersuchung“. Zusätzlich können auch Etiketten für die Probensäckchen erstellt werden. Durch den schnellen Datenaustausch wird die Zeit bis zum Abschluss des Auftrages verkürzt.

Zur Erstellung des Auftrages zur Bodenuntersuchung gelangen Sie hier
Nach Abschluss der Analyse wird die Empfehlung für den Reinnährstoffergänzungsbedarf abgespeichert und kann jederzeit eingesehen und ausgedruckt werden.

"Klassischer" Erhebungsbogen - online ausfüllen und ausdrucken

      Auftrag zur Bodenuntersuchung für gewerbliche Nutzung im Ackerbau, Wein- und Obstbau, Gemüsebau, Grünland (303 K)
      Datei Download  | PDF öffnen

      Auftrag zur Analyse des mineralischen Stickstoffs im Boden für gewerbliche Nutzung (233 K)
      Datei Download  | PDF öffnen

      Auftrag zur Bodenuntersuchung für gewerbliche Nutzung im biologischen Landbau (301 K)
      Datei Download  | PDF öffnen


    x