Bodencheck

Zuletzt geändert: 13.12.2016
Ein befüllter Bodencheck-Karton, zusammen mit Gartengerät in einer Wiese

Eine Bodenuntersuchung stellt die Grundlage jeder Düngung im Freizeitgartenbau dar. Denn Studien zeigen, dass die Pflanzen die dargebotenen Nährstoffe oft gar nicht mehr aufnehmen können. Es kann sogar zu Pflanzenschäden durch übermäßige Düngung kommen. So entstehen zum Beispiel weit häufiger Schäden durch Überdüngung als durch Nährstoffmangel!

Ein einfach durchzuführender Nährstofftest gibt Auskunft zu Über- oder Unterversorgung der Garten- oder Rasenerde. Eine Bodenprobe wird auf die wichtigsten Pflanzennährstoffe untersucht und eine Nährstoff- und Düngeempfehlung abgegeben.

Für die Entwicklung haben sich AQA, die AIT (ehem. Austrian Research Centers) in Seibersdorf, die AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) und alle Bodenexperten des Bundes (b4) zusammengefunden.

Überdüngung oder falsche Nährstoffzugabe kosten unnötig Geld und belasten Umwelt und Gesundheit. Zudem sind die Pflanzen wesentlich anfälliger für Krankheiten und Schädlingsbefall.

Der AQA BodenCheck ist in allen Postfilialen oder unter www.aqa-online.com erhältlich.

Informationen zum Bodencheck:

x