Radon – Vorsorge und Sanierung

29.04.2021 - 30.04.2021

Radon – Vorsorge und Sanierung

Radonschutz ist in erster Linie ein Bauthema. Obwohl Radon praktisch überall in der Atemluft vorhanden ist, wird es erst dann zum Problem bzw. zum Gesundheitsrisiko, wenn es zur einer Anreicherung der Radonkonzentration in Innenräumen kommt. Somit zählt das radioaktive Edelgas zu den technologisch bedingten Innenraumschadstoffen, auch wenn es auf natürliche Art und Weise entsteht.

In Kooperation mit der Tiroler, der Kärntner und der Oberösterreichischen  Landesregierung veranstaltet die AGES einen zweitägigen Kurs zum Thema „Radon – Vorsorge und Sanierung“ für Baufachleute. Der Kurs erklärt die Radon-Problematik in Wohnungen und Häusern und vermittelt sowohl die Grundsätze des präventiven Radonschutzes bei Neubauten als auch wichtige Kenntnisse für die Planung und Durchführung von Radonsanierungsmaßnahmen bei bestehenden Gebäuden.

Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, Radonmessungen im Rahmen einer Sanierung durchzuführen und zu beurteilen und können als Ansprechpartner zum baulichen Radonschutz kontaktiert werden. Nach Kursteilnahme und positiver Absolvierung von Online-Prüfung und Hausaufgabe werden die Absolventinnen und Absolventen auf der Radon-Homepage des BMK (www.radon.gv.at) aufgelistet.

Termin:

Donnerstag, 29.04.2021 bis Freitag, 30.04.2021
08:30-17:00 Uhr

Inhalt:

Modul 1 Fachliche Grundlagen + Workshops
-    Grundlagen zum Thema Radon
-    Radonmessungen
-    Vorbeugender baulicher Radonschutz
-    Radonschutz im Bestand
Modul 2 Sanierung
-    Impulsvorträge Radonsanierung
-    Eigenständige Datenerhebung
Modul 3 Hausaufgabe
-    Erstellung eines Sanierungskonzeptes
Modul 4 Online-Prüfung
-    2 Wochen nach dem Kurs

Zielgruppe:

österreichische Unternehmen aus folgenden Fachgebieten:

  • Planer und Ausführende aus dem Bereich Architektur und Bauwesen (Architekten, Bauleiter, Bauingenieure, Baubiologen, Bautechniker, Hochbautechniker, Ziviltechniker etc.)
  • Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker
  • Bauausführende Handwerksbetriebe
  • Energieberater

Durchführung in Kooperation mit der Landesregierung Tirol, Kärnten sowie Oberösterreich.
Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK).

Anmeldeinformationen:
Dieser Kurs ist rein für österreichische Unternehmen konzipiert. Die Maximalanzahl ist auf 12 TeilnehmerInnen begrenzt. Daher wird pro Firma nur ein Platz vergeben. Sollte der Kurs Corona-bedingt seitens des Veranstalters abgesagt werden müssen, fallen für die TeilnehmerInnen keine Stornokosten an. Wir bitten um Anmeldung über den Button "Zum Anmeldeformular" (unten).
Verantwortlich für Programm:
DI Gernot Wurm BSc
Abteilung Radon und Radioökologie,
Österreichische Fachstelle für Radon,
Geschäftsfeld Strahlenschutz,
AGES GmbH
Wieningerstraße 8 | A-4020 Linz
Ansprechpartner für Veranstaltung:
AGES-Akademie
Spargelfeldstraße 191 | A-1220 Wien
T: +4350555-25201 | E: ages-akademie@ages.at
Ort: WIFI Imst
Meraner Straße 11
A-6460 Imst
Raum: IM09 / Festsaal
Veranstaltungsart: Kurs

Kosten: 750,00 Euro

x