BASG-Gespräch: Das neue europäische Medizinprodukterecht

15.09.2021

Das BASG-Gespräch "Das neue europäische Medizinprodukterecht" vom 27. April 2021 wird auf Mittwoch, 15. September 2021 verschoben. Der Hintergrund der Verschiebung ist eine Verzögerung bei der Umsetzung der Novelle auf nationaler Ebene. Die Verschiebung ermöglicht es, die Inhalte dieser Veröffentlichungen berücksichtigen zu können. Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

Bei diesem BASG-Gespräch informieren wir Sie über den Status und die aktuellen Entwicklungen des neuen Medizinprodukterechts. Wesentliche Aspekte der beiden neuen Verordnungen werden diskutiert.

Termin:

Mittwoch, 15.09.2021
13:00 bis 17:00 Uhr | Einlass: 12:30 Uhr

Inhalt:

• Aktuelles zu den nationalen Implementierungsarbeiten
• Änderungen bei der Registrierung von Wirtschaftsakteuren sowie in der Vigilanz und Marktüberwachung
• Wesentliche rechtliche Änderungen und Entwicklungen auf EU-Ebene
• Erfahrungsaustausch und Diskussion

Zielgruppe:

• Hersteller
• Bevollmächtigte
• Importeure
• Händler

Programm:

Detailliertes Programm folgt in Kürze.

Anmeldeinformationen:
Wir bitten um Anmeldung über den Button "Zum Anmeldeformular" (unten).
Verantwortlich für Programm:
DI Dr. Ronald Bauer
Institut für Überwachung
Geschäftsfeld Medizinmarktaufsicht
AGES GmbH
Ansprechpartner für Veranstaltung:
AGES-Akademie im Auftrag des
Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen
Spargelfeldstraße 191 | 1220 Wien
T: +43 (0) 50555 - 25201 | E: ages-akademie@ages.at
Ort: AGES GmbH
Spargelfeldstraße 191 | A-1220 Wien
(PKW-Einfahrt: Breitenleerstraße 177)
Je nach aktueller Lage als Online-Veranstaltung
Veranstaltungsart: BASG-Gespräch

Kosten: Im Leistungsspektrum der Medizinprodukteabgabe inkludiert.

x