Forschung in der AGES

Forschung und Entwicklung sowie die damit verbundenen Wissenstransferaktivitäten haben in der AGES –  schon aus der Tradition der 18 Vorgängerorganisationen und um den Anspruch einer Expertenorganisation zu erhalten –  einen hohen Stellenwert.

Die Wissenstransferaktivitäten erfolgen über Publikationen und Vortragstätigkeiten der Expertinnen und Experten in der AGES und über das Programm der AGES Akademie.

Forschung in der AGES ist angewandte Forschung. Die Schwerpunkte der Forschung und experimentellen Entwicklung (F&E) sind die Generierung von neuem Wissen aus vorhandenem Wissen z.B. durch Studien und Bewertungen aber auch die Durchführung von Analysen und Entwicklung z.B. von Methoden.

Stärken der AGES

• nachhaltiges institutionelles Wissen
• breitgefächerte (sektorübergreifende) spezifische sowie praxisorientierte Expertise
• umfassende und qualitativ gute Daten aus amtlicher und behördlicher Tätigkeit z.B. Analytik und Versuchswesen
Forschungsinfrastruktur z.B. Referenzlaboratorien, Versuchsstationen
• AGES-Themen sind politisch und wirtschaftlich auch mittel- und langfristig hoch relevant

Die AGES kooperiert in Forschungsprojekten und ist Partner in bilateralen, europäischen und internationalen Capacity Building Projekten oder organisiert solche.

Wissenstransferaktivitäten der AGES

500 Vorträge vor Fachpublikum
50 Wissenschaftliche Publikationen
150 Beiträge in Fachzeitschriften oder Tagungsbänden
rund 80 laufende Forschungsprojekte
50 Stakeholder-Veranstaltungen der AGES-AKADEMIE

Wissenstransferaktivitäten erfolgen auch im Rahmen von BTSF (Better Training for Safer Food),  Twinning, TAIEX und Capacity Building/Beratung von Behörden und QaNGOs

Eine aktuelle englischsprachige Präsentation zu den Aktivitäten der AGES finden Sie hier als Download.

Wissenstransfer & Wissenschaftskommunikation

Wir bieten für die Fachöffentlichkeit auf Anfrage spezifische Informationen, Seminare, Schulungen und Scientific Advice.

Pool an Expertinnen und Experten

1.387 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
570 Expertinnen und Experten
davon 395 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
davon 350 mit Doktorat und 13 mit Habilitation 
davon 290 als Gutachterinnen und Gutachter/Bewerterinnen und Bewerter

400 Expertinnen und Experten, die im Rahmen an F&E- oder WT-Aktivitäten arbeiten
200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AGES mit Tätigkeiten in 600 nationalen oder internationalen Gremien

Tarifübersicht 2016

Der Experten-/Expertinnentarif der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH für allgemeine privatwirtschaftliche Leistungen, für Vortrags- und Schulungstätigkeiten und für Nicht-Amtliche Sachverständigentätigkeit steht als Download zur Verfügung.   

x