Tierarzneimittelrückstände in Lebensmitteln tierischen Ursprungs

19.10.2016

Eintägiges Seminar (19.10.2016)

Tierarzneimittelrückstände in Lebensmitteln tierischen Ursprungs

In einem eintägigen Seminar erfahren Sie Wissenswertes über Rückstandsanalytik von Tierarzneimitteln in Lebensmitteln. Die Inhalte werden vertiefend, konkret und ergebnisgerichtet erarbeitet: wie komme ich zu einer zuverlässigen Information und Bewertung von Untersuchungsergebnissen von Tierarzneimittelrückständen in Lebensmitteln tierischen Ursprungs?

Das Seminar kann als Einführung für das 5-tägige Labortraining zur Tierarzneimittel-Rückstandsanalytik des nationalen Referenzlabors der AGES im Institut für Lebensmittelsicherheit in Wien genutzt werden.

Anmeldeinformationen:
AGES-Akademie Kursmanagement: DI Dagmar VOCK
Telefon: +43 50 555-25201
Fax: +43 50 555-25209
E-Mail: ages-akademie@ages.at
Ort: AGES - Institut für Lebensmittelsicherheit Wien
Nationales Referenzlabor für Tierarzneimittel und Hormone
Spargelfeldstraße 191
A-1220 Wien
Veranstaltungsart: Seminar

Kosten: Bei Teilnahme von mindestens 6 bis 10 Personen: € 545,- pro Person ; bei Teilnahme von 11 bis 15 Personen: € 430,- pro Person

Seminarinhalte:

  • Begriffe – Tierarzneimittel-Wirkstoffe und deren Metaboliten als potenzieller Rückstand
  • ADI, NOAEL, MRL, Sicherheitsfaktoren, wissenschaftsbasierte regulatorische Vorgaben
  • Tierarzneimittelrückstände in Lebensmitteln tierischen Ursprungs
  • Probenplanung, Probenverwaltung (Probenanlieferung, Registrierung im Datenbanksystem, Probenlagerung)
  • Ein Überblick über Analyse-Methoden auf internationaler, EU- und nationaler Ebene und regulatorische Vorgaben hiezu (Screening und Konfirmationsmethoden)
  • Rundgang durch das nationale Referenzlabor; Anforderungen an die Laborinfrastruktur; Qualifikation des Laborpersonals; das Qualitätsmanagement wird demonstriert
  • Angaben am Prüfbericht; Nachweis- und Bestimmungsgrenze; Messunsicherheit; Grundzüge zur Beurteilung von Laborergebnissen

Seminarteam:

Dr. Georg MAYERHOFER (Leiter der Abteilung Tierarzneimittel, Hormone und Kontaminanten)
Dr. Martin BRANDTNER (Leiter der Gruppe Tierarzneimittel)
Johann BURGER, MSc (Leiter der Gruppe Hormone und verbotene Tierarzneimittel)

 

 


x