Stickstoffeffizienz als Ziel einer nachhaltigen Landwirtschaft

18.06.2019

Bei dieser Kooperationsveranstaltung der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) werden die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Einsatz von Stickstoff in der Landwirtschaft beleuchtet.

INHALT

  • Klimaschutz und Luftreinhaltung
  • Vorgaben des Nitrataktionsprogramms, aktuelle Entwicklungen in der EU
  • Stickstoffeffizienz bei Getreide
  • Stickstoffbilanzen in intensiv genutzten Produktionsgebieten
  • Ergebnisse der ÖPUL Evaluierung der Maßnahme „Vorbeugender Grundwasserschutz“
  • Stickstoff in der Landwirtschaft
  • Stickstoffeinsatz im Gemüsebau - die neue Richtlinie zur sachgerechten Düngung im Garten- und Feldgemüsebau
  • Stickstoffmanagement in der biologischen Landwirtschaft
  • Einsatz stabilisierter N-Dünger
  • Grünlanddüngung
  • FarmIT Projekt
  • ÖDüPlan und LK Düngerrechner als Instrument zur Düngungsplanung
  • Workshop "Einsparungsmöglichkeiten und Effizienzsteigerung bei der Stickstoffanwendung in der Praxis"

    Zielgruppe

    • VertreterInnen aus landwirtschaftlichen Betrieben, Behörden, Interessensvertretungen, Unternehmen
    Anmeldeinformationen:
    Registrierung: 08.30 bis 09.00 Uhr
    Dauer: 09.00 bis 17.00 Uhr
    Verantwortlich für Programm:
    Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT)
    Ansprechpartner für Veranstaltung:
    AGES-Akademie
    Spargelfeldstraße 191 | 1220 Wien
    T: +4350555-25201 | E: ages-akademie@ages.at
    Ort: AGES GmbH
    Spargelfeldstraße 191 | 1220 Wien
    Veranstaltungsart: Konferenz

    Kosten: entfallen, da im Auftrag des BMNT

    08:30 Uhr Registrierung

    09:00 Uhr Begrüßung
    Thomas Kickinger & Charlotte Leonhardt (AGES) | Monika Stangl (BMNT)

    09:20 Uhr Klimaschutz und Luftreinhaltung – gesetzliche Rahmenbedingungen in Bezug auf Stickstoff
    Magdalena Stöttinger (BMNT)

    09:40 Uhr Vorgaben des Nitrataktionsprogramms, aktuelle Entwicklungen in der EU
    Christian Schilling (BMNT)

    10:00 Uhr Stickstoffeffizienz bei Getreide
    Michael Oberforster, Clemens Flamm (AGES)

    10:20 Uhr Stickstoffbilanzen in intensiv genutzten Produktionsgebieten am Beispiel des Marchfeldes
    Andreas Scheidl (BAW)

    10:40 Uhr Ergebnisse der ÖPUL Evaluierung der Maßnahme „Vorbeugender Grundwasserschutz“
    Max Kuderna (wpa)

    11:00 Uhr Kaffeepause

    11:30 Uhr Stickstoff in der Landwirtschaft – ein e-learning Programm von AGES und LFI
    Georg Dersch (AGES)

    11:50 Uhr Stickstoffeinsatz im Gemüsebau - die neue Richtlinie zur sachgerechten Düngung im Garten- und Feldgemüsebau
    Andreas Baumgarten (AGES)

    12:10 Uhr Stickstoffmanagement in der biologischen Landwirtschaft
    Eva Erhart (Bioforschung Austria)

    12:30 Uhr Einsatz stabilisierter N-Dünger zur Verbesserung der N-Effizienz
    Harald Summerer (LFS Hollabrunn)

    12:50 Uhr Grünlanddüngung unter besonderer Berücksichtigung des Stickstoffs
    Erich Pötsch (HBLFA Raumberg-Gumpenstein)

    13:10 Uhr FarmIT Projekt - Effizientes Stickstoffmanagement mittels Spektralsensoren und Pflanzenwachstumsmodellen
    Ahmad M. Manschadi (BOKU)

    13:30 Uhr ÖDüPlan und LK Düngerrechner als Instrument zur Düngungsplanung und Düngedokumentation für ÖPUL und CC Precision Farming
    Franz Xaver Hölzl (LK Oberösterreich)

    13:45 Uhr Mittagspause

    14:45 Uhr Einführung und Aufteilung in Gruppen
    Moderation: Andreas Baumgarten

    15:00 Uhr Workshop "Einsparungsmöglichkeiten und Effizienzsteigerung bei der Stickstoffanwendung in der Praxis"

    16:45 Uhr Zusammenfassung und Ausblick

    17:00 Uhr voraussichtliches Ende


    x