Stechmücken: Monitoring – Bekämpfung – Forschung

28.04.2021

Dauer: 10:30 - 16:00 Uhr

Inhalt

Bedingt durch globale Erwärmung und Handel ist seit Längerem eine Veränderung der geographischen Artenzusammensetzung wissenschaftlich feststellbar. Diese Entwicklung macht vor Insekten nicht halt.

Doch was bedeuten diese Veränderungen und die damit einhergehende Besiedelung neuer Lebensräume durch ursprünglich dort nicht vertretende Arten für die öffentliche Gesundheit?

Die Tagung legt den Schwerpunkt auf Public Health Aspekte und befasst sich eingehender mit der epidemiologischen Situation von durch Stechmücken übertragenen Krankheiten, bestehenden und möglichen Maßnahmen in der Bekämpfung von Stechmücken sowie aktuellen naturwissenschaftlichen Forschungsergebnissen zum Thema.

 

Vortragende/Diskussionspartner (Auswahl):

Elkhan Gasimov, WHO
Jana Petermann, Universität Salzburg
Thorsten Schwerte, Stefanie Jäger, Universität Innsbruck
Hans Peter Führer, VetMedUni Wien
Mark Hofstetter, GEBL
Bernhard Benka (Leiter der Abteilung für übertragbare Erkrankungen, Krisenmanagement und Seuchenbekämpfung im Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz)
Hans Jerrentrup (Verein biologische Gelsenregulierung entlang Thaya und March)

Anmeldeinformationen:
SAVE THE DATE
Verantwortlich für Programm:
Dr. Karin Bakran-Lebl
AGES - Abt. Klinische Molekularbiologie
Währingerstraße 25a
1080 Wien
Ansprechpartner für Veranstaltung:
AGES-Akademie
Spargelfeldstraße 191
1220 Wien
akademie@ages.at
Ort: AGES
Spargelfeldstraße 191
1220 Wien
oder
online (je nach Covid-19 Pandemiestatus)
Veranstaltungsart: Tagung

Kosten: tba

x