Lebensmittelrecht für Kosmetik-Startups

19.09.2019

Wissensaustausch mit ExpertInnen und PraktikerInnen

Auch wenn jeder von uns alltäglich Kosmetikprodukte verwendet, kennt kaum jemand das rechtliche Umfeld, in das diese eingebettet sind. Um ein kosmetisches Mittel am "Ende" auch vermarkten zu können, ist es wichtig, die grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen schon bei der Entwicklung zu beachten.

Neben Fachvorträgen im Plenum stehen Ihnen die eingeladenen ExpertInnen auch direkt für Ihre individuellen Anliegen an den Informationsständen zur Verfügung. Mit diesem Angebot wollen wir Sie dabei unterstützen, in Zukunft unnötige Reibungsverluste und "No-Go-Entscheidungen" zu vermeiden.

 

INHALT

  • Notifizierung von kosmetischen Mitteln
  • Hygieneanforderungen der Räumlichkeiten (GMP)
  • Rohstoffeinkauf: Lebensmittel als kosmetischer Rohstoff | Parfum SB | Spezifikationen | Analysezertifikate
  • Natur- und Biokosmetik
  • Kennzeichnung und Werbung
  • Sicherheitsbericht
  • Gewerberecht
  • Einführung in das europäische und nationale Kosmetikrecht

ZIELGRUPPE

  • GründerInnen und MitarbeiterInnen von Startups, die Kosmetikprodukte herstellen, damit handeln oder diese importieren,
  • KleinstherstellerInnen von Seifen, Körperölen, Badekosmetik, Lippenbalsam, Cremen, Naturkosmetik/Biokosmetik
Anmeldeinformationen:
Dauer der Veranstaltung: 10.00 bis 16.00 Uhr
Kaffeepausen, Mittagessen, Vortragsunterlagen und kurze Beratungsgespräche inkludiert
Verantwortlich für Programm:
DI Gregor Özelt
Leitung der Abteilung Gebrauchsgegenstände und Kosmetik
Institut für Lebensmittelsicherheit Wien,
Geschäftsfeld Lebensmittelsicherheit,
AGES GmbH
Ansprechpartner für Veranstaltung:
AGES-Akademie
Spargelfeldstraße 191 | 1220 Wien
T: +4350555-25201 | E: ages-akademie@ages.at
Ort: AGES GmbH
Spargelfeldstraße 191 | 1220 Wien
(PKW-Einfahrt: Breitenleerstr. 177)
Veranstaltungsart: Tagung

Kosten: 275,00 EUR

ZeitThema
09:30 – 10:00Registrierung
10:00 – 10:10Begrüßung
Dipl. Ing. Gregor Özelt, AGES
10:10 – 10:20Rechtlicher Rahmen
Dr. Karin Gromann, BMASGK
10:20 – 10:55Aus dem Tagebuch eines Kosmetikherstellers: Erfahrungen und Empfehlungen
Mag. Wolfgang Lederhaas,
Unternehmer und Bundessprecher der gewerblichen Kosmetikhersteller (WKÖ)
10:55– 11:20Vom Rohstoff zum kosmetischen Inhaltsstoff – Guidelines zum sicheren Rohstoffeinkauf
DI Raimund Pirkl
Brenntag Austria GmbH
Life Science/Food & Nutritio
11:20 – 11:45Produktinformation als Nachweisdokument für die Sicherheit und Wirksamkeit
Dipl. Ing. Gregor Özelt, AGES
11:45 – 12:45Mittagspause
12:45 – 13:20Kennzeichnung und Werbung – Was muss und was darf drauf?
Mag. Birgit Pelzmann, AGES
13:20 – 13:45Ablauf der Biozertifizierung
Mag. Alexandra Hozzank, Austria Bio Garantie
13:45 – 14:05Kaffeepause
14:05 – 14:30Rechtliche Grundlagen und praktische Durchführung der Notifizierung für kosmetische Mittel
Dipl. Ing. Dr. Bettina König,
SGS Institut Fresenius
14:30 – 14:55Ich hätte da ein gutes Produkt - wer will es?
Dr. Erich Leitner,
ELC - Erich Leitner Consulting
14:55 – 16:00Besuch der Informationsstände der Fachexperten


x