Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) in Österreich

09.05.2018

Termin: 09.05.2018; 09:00 bis 17:00 Uhr
(Abweichend von dem angegebenen Termin können Termine nach Vereinbarung angeboten werden.)

In diesem Workshop erfahren Sie Wissenswertes über gentechnisch veränderte Organismen (GVO) und deren Untersuchung im Nationalen Referenzlabor. Die Inhalte werden vertiefend, konkret und ergebnisgerichtet erarbeitet: Wie komme ich zu einer zuverlässigen Information und Bewertung von Untersuchungsergebnissen zu gentechnisch veränderten Bestandteilen in Lebensmitteln, Futtermitteln und Saatgut?

Amtliche Kontrolle von GVO in Österreich und der EU – Anforderungen an ein GVO-Labor

ErzeugerInnen, UnternehmerInnen, EinkäuferInnen, QualitätsmanagerInnen, BeraterInnen, Sachverständige, JournalistInnen, Forschungsinstitute und Kontrollstellen oder sonstige Interessierte beschäftigen sich mit der Handhabung von gentechnisch veränderten Zutaten von Produkten und bedürfen eines soliden Wissens, um diese ordnungsgemäß in Umlauf zu bringen und zu vermarkten.

Neben Informationen zur Entwicklung, Zulassung und Überwachung von GVO werden anhand von realen Beispielen die wissenschaftlichen Grundlagen und die Grenzen der Analytik erklärt. Es wird gezeigt, welche Informationen ein Prüfbericht hinsichtlich technischer, rechtlicher und qualitätssichernder Anforderungen enthalten muss und wie die Ergebnisse zu interpretieren sind. Die komplexe Analytik wird anschaulich erklärt und bietet auch Gelegenheit, aktuelle Fälle mit den ExpertInnen zu diskutieren.

Der Workshop kann als Einführung für das 5-tägige Labortraining GVO-Analytik des Nationalen Referenzlaboratoriums für GVO der AGES im Institut für Lebensmittelsicherheit in Wien genutzt werden.

Anmeldeinformationen:
Wir bitten um schriftliche Anmeldung bis spätestens 24. April 2018.
Ansprechpartner für Veranstaltung:
AGES-Akademie Kursmanagement: DI Dagmar Vock
Telefon: +43 50 555-25201
Fax: +43 50 555-25209
E-Mail: ages-akademie@ages.at
Ort: AGES – Institut für Lebensmittelsicherheit Wien
Abteilung Molekular- und Mikrobiologie
Nationales Referenzlabor für GVO
Spargelfeldstraße 191
A-1220 Wien
(Pkw-Einfahrt: Breitenleer Str. 177)
Veranstaltungsart: Workshop

Kosten: 545 EUR (exkl. 20 % USt.)

Workshop-Inhalte:

•    Begriffserklärung (Was sind GVO und wozu gibt es sie?)
•    (Neuartige) Methoden zur Herstellung von GVO
•    Zulassung von GVO in der Europäischen Union
•    Regulatorische Vorgaben (EU-Recht, nationales Recht)
•    Inverkehrbringen von GVO / Kennzeichnungsvorschriften („GVO-frei“)
•    Amtliche Kontrolle von GVO in Österreich (zugelassene und nicht zugelassene GVO)
•    Rundgang durch das Nationale Referenzlabor für GVO (Anforderungen an die Laborinfrastruktur und das Qualitätsmanagement)
•    Überblick über Analyse-Methoden (regulatorische Vorgaben, Standardisierung)
•    Interpretation der Ergebnisse (Nachweis- und Bestimmungsgrenze, Messunsicherheit)
•    Herausforderungen eines GVO-Kontrolllabors

Workshop-Team:

Mag. Rupert HOCHEGGER, Leiter NRL-GVO
Dipl.-Ing. Verena PETERSEIL (Stv.)
Ausgewählte ExpertInnen aus den Bereichen Lebensmittel, Futtermittel und Saatgut.


x